Metall-Inert-Gas-Schweißverfahren. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Metall-Inert-Gas-Schweißverfahren

Anzeige

Kurzbez.: MIG-Verfahren.

Elektrisches Lichtbogenschweißverfahren (Elektroschweißen) für austenitische Edelstahllegierungen unter Schutzgas (meist Argon), wobei der Lichtbogen zwischen Elektrode und Werkstück gezogen wird.

Im Gegensatz zum Wolfram-Inert-Gas-Schweißverfahren, bei dem die Elektrode eine feststehende Wolframelektrode ist, bildet beim MIG-Verfahren ein mitlaufender (und als Zusatzmaterial abschmelzender) Edelstahldraht, der in seiner Legierungsqualität entsprechend der Grundmaterialqualität der Schweißpartner ausgewählt wird, die zentrale Elektrode. Das MIG-Verfahren lässt dadurch merklich höhere Schweißleistungen bzw. Schweißgeschwindigkeiten zu — erreicht i. Allg. allerdings aus verschiedenen Gründen nicht die gleich hohe Schweißnahtqualität wie das WIG-Verfahren.

MIG-Verfahren benötigen durch die zusätzliche Aufschmelzung des Drahtes i. Allg. höhere Energieeinbringungen beim Schweißprozess (Streckenenergie) und verursachen i. Allg. vor allem auch deutlich erhöhte Schlackebelegungen (Schlackebildung, Al2O3, SiO2) auf der Schweißraupe (speziell bei vollaustenitischer Raupenstruktur).

Aus technischer Sicht ist das WIG-Verfahren dem MIG-Verfahren i. Allg. vorzuziehen, sofern hochqualitative Schweißnähte gefordert sind.

Beim MIG-Schweißen unterscheidet man prinzipiell das Kurzlichtbogen- und das Sprühlichtbogenverfahren.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de