Mizelle. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Mizelle

Anzeige

Auch: Micelle.

Siehe auch: Fibrille, Faserstruktur, Teilkristalline Polymere.

  1. Meist kugelförmige Strukturen, die sich aus Substanzen mit tensidartigem Verhalten spontan oberhalb der kritischen Mizellbildungskonzentration bilden. Hierbei ist der lyophile Teil des Moleküls immer nach außen zum Lösungsmittel hin gerichtet, der lyophobe Teil weist immer nach innen. Dieser Effekt wird pharmazeutisch zur Lösung eigentlich unlöslicher oder schwerlöslicher Substanzen genutzt. Das Tensid dient hier als Lösungsvermittler. Sind zwei oder mehr Substanzen mit Tensidcharakter an der Ausbildung von Mizellen beteiligt, werden diese als Mischmizellen bezeichnet.

  2. Begriff aus der inneren Ordnungssystematik von thermoplastischen Polymerwerkstoffen, die im strukturellen Aufbau zu teilkristallinen (Teilkristalline Polymere) Ordnungssystemen neigen und als übergeordnetes räumliches Ordnungssystem der Makromoleküle Mizellenstrukturen bilden. Mizellenbildungen sind hierbei unidirektional im Polymergefüge (Polymerwerkstoffe) verteilte lamellar geordnete Faltenbildungen von kettenförmigen Makromolekülen. Man unterscheidet zwischen ungeordneten Mizellenstrukturen und geordneten bzw. orientierten Mizellen. Orientierte Mizellen sind typische Ordnungssysteme in kalt gereckten Kunststofffasern.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de