Oberflächengebundener Sauerstoff. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Oberflächengebundener Sauerstoff

Anzeige

Durch Adsorption an Oberflächen von festen Stoffen angelagerter Sauerstoff.

Oberflächen von austenitischen Edelstahllegierungen haben — je nach Oberflächenzustand bzw. -beschaffenheit — die Eigenschaft, Gase, wie z. B. Luftsauerstoff, bzw. Feuchte, durch Adsorptions- bzw. Adhäsionseffekte (Adsorption, Adhäsion) anzulagern bzw. in der Passivschicht chemiesorbiert in oxidischer / hydroxidischer Metallverbindung einzulagern.

Speziell bei der Herstellung sensibler bzw. hochqualitativer Orbitalschweißnähte mit entsprechender Formiergasspülung (Formiergas) sind diese adsorptiv angelagerten Sauerstoff- / Feuchtemoleküle fallweise nicht völlig zu entfernen und für merkliche – und meist unzulässige – Schweißnahtcolorierungen (Schweißnahtanlauffarben in der Hitzeeinflusszone) verantwortlich, obgleich der Formiergasstrom vor Schweißbeginn mit deutlich ≤ 20 ppm O2 zu messen war.

Diese Problematik wird vor allem bei der Verwendung elektrochemisch polierter Oberflächen vermieden, da elektropolierte Oberflächen erfahrungsgemäß erheblich kleinere Mengen an Sauerstoff / Feuchte durch adsorptive Anlagerung an bzw. in der Oberfläche (Integrales Porösvolumen, Topographie, Morphologie und Energieniveau) erlauben, als mechanisch geschliffene oder metallblanke Oberflächen. Der in der Passivschicht chemiesorbierte Sauerstoff hat auf diesen Vorgang keinen Einfluss.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de