Produktausbeute. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Produktausbeute

Anzeige

Alle in der Praxis ablaufenden chemischen bzw. elektrochemischen (Elektrolyse) Reaktionsprozesse unterscheiden sich in der tatsächlichen Produktausbeute vom theoretisch errechneten Wert, wobei von Fall zu Fall unterschiedliche Ursachen verantwortlich sind.

  • Beim elektrochemischen Polieren ist aufgrund des Ohmschen Widerstandes (Wärmeenergie) im Elektrolyten und der elektrolytischen Wasserzerlegung an der Anode (O2) und der Kathode (H2) mit einer Stromenergieausbeute für die Elektrolyse (Materialauflösung bzw. Materialabtrag) von ca. 70–80 % zu rechnen. Dieser Wirkungsgrad ergibt sich nach der Abtragsermittlung mittels der Faradayschen Konstanten und ist im realen elektrochemischen Äquivalent berücksichtigt. Das elektrochemische Äquivalent bestimmt den Zusammenhang zwischen elektrischem Ladungstransport und geometrischem Oberflächenabtrag bei austenitischen Edelstahllegierungen mit 10 A min/dm2 entsprechend 0,70–0,75 µm. Bei höherer Stromausbeute als 70–80 % könnte man mit 10 A min/dm2 z. B. 0,9 µm abtragen.

  • Reaktionsausbeuten bei chemischen Reaktionen, wie etwa der Polymerisationsreaktion (Polymerisation) von Polyethylen, liegen ebenfalls je nach Verfahren bei 70–85 % und werden z. B. neben der Katalysatorwirkung v. a. auch von der metallischen Reaktoroberflächenqualität beeinflusst.

    Speziell elektrochemisch polierte Reaktoroberflächen erlauben hier maximale Ausbeuteraten, da sich die Oberflächen zum Prozess extrem neutral verhalten.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de