Produktionstechnologie. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Produktionstechnologie

Anzeige

Neben der Herstellungstechnologie für Anlagen und Apparate aus Kunststoff und austenitischen Edelstahllegierungen für die Produktion von Arzneimitteln ist auch die pharmazeutische Produktion selbst ein Technologiebereich, dessen Prinzipien die Ausführung der notwendigen Apparate und Anlagen maßgeblich bestimmt. Grundsätzlich unterscheidet man bei der Pharmaproduktion kontinuierliche oder diskontinuierliche (intermittierende) Prozesse.

Bei kontinuierlichem Anlagenbetrieb etwa des Wärmetauschers aus Edelstahl muss in der Planungsphase darauf geachtet werden, dass das Verhalten des Bauteils während des Betriebsablaufs möglichst konstant (gut) bleibt, um Stillstandszeiten des Anlagenbetriebs aufgrund unerwarteter Reinigungsarbeiten möglichst zu vermeiden.

Bei diskontinuierlichem Anlagenbetrieb, etwa einer Behälteranlage, deren Füllvolumen nach dem vorgesehenen Reaktionsprozess entleert, der Behälter gereinigt (Reinigung), sterilisiert (Sterilisation) und zur Neubefüllung vorbereitet wird, wird vorausgesetzt, dass deren medienberührte Oberfläche rasch und sicher gemäß definiertem CIP-Prozess (im Rahmen einer definierten Standard Operation Procedure) in einen kontrollierten Reinigungszustand kommt, um die Neubefüllung auf sicherem Wege zu garantieren und eine unzulässige Kontamination des neuen Mediums sicher zu vermeiden.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de