Repassivierungspotenzial. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Repassivierungspotenzial

Anzeige

Siehe auch: Pitting Resistance Equivalent, Critical Crevice Corrosion Temperature, Critical Pitting Temperature.

Formelzeichen: URP, Einheit: mV.

In der Stromdichtepotenzialkurve das elektrische Potenzial, unterhalb dessen eine Repassivierung z. B. der austenitischen Edelstahllegierung stattfinden kann.

Bei elektrochemisch provozierten Korrosionen, etwa unter Einwirkung von chloridhaltigen Elektrolyten wie z. B. 0,1-m NaCl, erfolgt ein lokaler Durchbruch der Passivschicht stets deutlich vor dem (ganzflächigen) transpassiven Potenzialdurchbruch.

Um die Ausbildung lokaler Lochfraßkorrosion zu vermeiden, ist das angelegte elektrische Potenzial rasch wieder bis zum Repassivierungspotenzial zu reduzieren.

Das Repassivierungspotenzial für Edelstahllegierungen ist für spezifische Elektrolyte (Angriffspotenziale) jeweils im Laborversuch festzulegen.

Beispielsweise können Repassivierungspotenziale in wässriger chloridhaltiger Zitronensäure wie folgt ermittelt werden:

  • 1.4404

    Lochfraßpotenzial Epit: 250 mV,

    Repassivierungspotenzial: 100 mV;

  • 1.4301

    Lochfraßpotenzial Epit: 140 mV,

    Repassivierungspotenzial: − 50 mV.

Die Lochfraßpotenziale und deren Repassivierungspotenziale verschieben sich bei zunehmend höherwertigen Legierungen (etwa 1.4539) zu deutlich höheren (positiven) elektrischen Potenzialen.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de