Röntgenfluoreszenzanalyse. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Röntgenfluoreszenzanalyse

Anzeige

Abk.: RFA

Die RFA (oft auch als RFS = Röntgenfluoreszenzspektroskopie bezeichnet, engl. XRF) ist eine Methode zur quantitativen und qualitativen Bestimmung der atomaren bzw. chemischen Zusammensetzung einer Probe, wobei die Probe nicht zerstört / beschädigt wird. Die Proben können dabei aus Metallen, Glas, Keramik bzw. aus organischen Stoffen bestehen. Die Nachweisgrenze des Verfahrens liegt bei ca. 1 µg/g Probensubstanz (1 ppm).

Bei der Verfahrensanwendung wird die Probe durch Bestrahlung mit polychromatischer Röntgenstrahlung (Gamma- oder Ionenstrahlung) angeregt, wobei kernnahe Elektronen von inneren Schalen des Atoms auf weiter außen gelegene Schalen gehoben werden und parallel Elektronen von äußeren Schalen nach innen wechseln. Die dabei frei werdende Energie gibt eine elementenspezifische Fluoreszenzstrahlung ab, die von einem Strahlungsdetektor analysiert wird. Die RFA ermöglicht eine Identifizierung bzw. Konzentrationsbestimmung aller Elemente ab Ordnungszahl 9 (Fluor) in unterschiedlichsten Zusammensetzungen. Spezielle Anwendung beim Nachweis von Schwermetallen in Verbindungen. Eine spezielle Anwendungsvariante der RFA ist die EDX.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de