Schmelzpunkt. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Schmelzpunkt

Anzeige

Siehe auch: Schmelzbereich.

Definiert bei Temperaturerhöhung den Übergang eines Stoffes wie z. B. eines reinen Metalls vom festen in den flüssigen Aggregatzustand.

Austenitische Edelstahllegierungen haben infolge des homogenen Mischkristallaufbaus (Mischkristall) einen deutlich ausgeprägten Schmelzpunkt, der je nach Legierungstyp 1.4404 … 1.4539 zwischen 1.400 und 1.500 °C liegt. Das Werkstoffblatt des jeweiligen Legierungsherstellers weist meist auch den exakten Schmelzpunkt der Legierung aus.

Heterogene Legierungen weisen dagegen meist einen Schmelzbereich aus, zumal jeder Legierungspartner bei Temperaturerhöhung bei seinem spezifischen Temperaturpunkt schmilzt bzw. seine kristalline Ordnung aufgibt und die Metallatome frei beweglich werden. Während des Schmelzvorganges bleibt die Schmelzentemperatur trotz weiterer Energiezufuhr konstant, da Wärmeenergie aufgewendet werden muss, um den kristallinen Ordnungszustand aufzulösen (Schmelzwärme).

Der Schmelzpunkt ist eine stoffspezifische Konstante, die pharmazeutisch oft zur Identitätsbestimmung von Stoffen genutzt wird. Eine Verschiebung des Schmelzpunktes lässt außerdem Rückschlüsse auf die Reinheit der Substanz zu.

Thermoplaste weisen keinen typischen Schmelzpunkt, sondern einen Schmelzbereich auf. Elastomere u. v. a. Duroplaste können nicht schmelzen.

Speziell amorphe Kunststoffe, z. B. PVC, PS, weisen neben dem Glaspunkt (Schmelzpunkt 2. Ordnung) bei weiterer Erwärmung meist einen relativ breiten Temperaturbereich auf, der zu einem teigigen Übergangsbereich führt.

Teilkristalline Polymere, wie etwa PE, PP, PC, PA etc., weisen je nach Kristallisations- bzw. Ordnungsgrad der Makromoleküle kaum einen Glaspunkt auf und zeigen dagegen einen signifikanten Schmelzbereich. Speziell bei hochkristallinem Polyethylen kann man unter Zuhilfenahme differentialkalorimetrischer Messungen bereits von einem Schmelzpunkt sprechen.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de