Lexikon Pharmatechnologie

Silicone

Anzeige

Durch Polykondensation von Diorganylsilandiolen (R2Si(OH)2, wobei R = Alkyl, Aryl) entstandene Polymere.

Die Makromolekülketten der Silicone werden durch die fortlaufende Verknüpfung von Si- und O-Atomen gebildet:

Der Aufbau der Makromoleküle der Silicone ist sehr ähnlich dem der Polyacetale (POM), wobei bei den Siliconen das 4-wertige Si (homolog zu C) die Funktion von C übernimmt. Die beiden restlichen Valenzen des Si sind durch seitenständige organische Reste (R) besetzt.

Die Silicone entstehen bei der Hydrolyse von Alkyl- und Arylchlorsilanen, wobei diese Stoffe Abkömmlinge des Siliziumwasserstoffes (= Silan) sind, bei denen die H-Atome durch Chlor und organische Reste ersetzt sind.

Die Reaktion der Chlorsilane beruht auf der Hydrolyseempfindlichkeit der Si-Cl-Bindung, wogegen die Si-R-Bindung nicht hydrolyseempfindlich ist.

Die Polysiloxane (= Silicon) stellen je nach Molekulargewicht viskose Öle, Pasten oder kautschukartige Stoffe dar und zeichnen sich durch hohe Wärmebeständigkeit (Wärmeformbeständigkeit) und Kältefestigkeit aus, wobei die Gebrauchstemperatur von – 100 bis + 200 °C reicht.

Die Silicone sind (als anorganische Kunststoffe) korrosionsbeständig (Korrosion) und wasserabweisend (hydrophob), wobei als besonderer Vorzug die relativ geringe Änderung der mechanischen Eigenschaften über einen breiten Temperaturbereich zu erwähnen ist. Von Nachteil ist die relativ geringe mechanische Festigkeit.

Silicone werden auch in teilvernetzter Form (durch Vulkanisierung unter Verknüpfung der Methylgruppen) zur Nutzung als Dichtwerkstoff, Isolatoren etc. hergestellt.

Durch die Mitkondensation von Borsäure entstehen die Bor-Siloxan-Elastomere (Elastomer) zur Herstellung von Isolierbändern und Gewebsbeschichtungen.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de