Lexikon Pharmatechnologie

Sprödbruch

Anzeige

Auch: Trennbruch.

Schlagartig auftretendes Bruchversagen eines Bauteils ohne makroskopisch erkennbare Verformung. Der Sprödbruch tritt vor allem bei harten und spröden Materialien mit geringer Duktilität und Zähigkeit auf. Bei Metallen ist der Sprödbruch vor allem bei Grauguss bekannt, wogegen z. B. austenitische Edelstahllegierungen bei mechanischer Überlastung meist duktil als Verformungsbruch versagen.

Bei sehr tiefen Temperaturen, bei großen Querschnitten des Werkstoffes oder bei sehr hohen Verformungsgeschwindigkeiten (Schlagwirkung, Explosion) können jedoch auch duktil brechende Metalle einen Sprödbruch erleiden.

Bei Polymerwerkstoffen kann der Sprödbruch durch die Beanspruchungsart und sowohl durch den molekularen Aufbau (sperrige, bewegungsarme Molekülsegmente) als auch durch die Temperaturbeeinflussung am Brittle Point bzw. durch eine Kombination dieser Einflüsse begründet sein. Speziell etwa bei tiefen Temperaturen mit stark reduzierten Molekülbeweglichkeiten kann ein Fließprozess (Verformung) als Belastungsreaktion nicht erfolgen. Dadurch bilden sich im Polymersystem molekulare Risse aus (Trennung von Haupt- und Nebenvalenzen), welche aufgrund der eingeschränkten Platzwechselvorgänge nicht mehr ausreichend relaxieren können. Da die Platzwechselvorgänge i. Allg. den Hauptteil der Bruchenergie aufnehmen, führt die thermodynamische Einschränkung der Platzwechselvorgänge (molekulare Umordnungen / Umwandlungen) zum Sprödbruch bei entsprechender Belastung.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de