Startseite » Pharma »

Mit optimierter digitaler Supply-Chain einfacher zur Pharma-Verpackung

Digital vernetzt – effizient beschafft
Mit digitaler Supply-Chain einfacher zur Pharma-Verpackung

Digital_Supply-Chain_vereinfacht_die_Beschaffung_von_Pharma-Verpackungen
Digital Supply-Chain vereinfacht die Beschaffung von Pharma-Verpackungen Bild: Faller
Die Beschaffung von Packmitteln wird immer komplexer. Verpackungsspezialist Faller Packaging unterstützt seine Kunden dabei, diese Prozesse mithilfe von Digitalisierung und Vernetzung schneller, effizienter und zugleich nachhaltiger zu gestalten. Nutzer profitieren von besseren Forecasts, einfacherer Qualitätssicherung und von weniger Arbeitsaufwand durch automatisierte Abläufe.

Immer mehr Therapie- und Darreichungsformen sowie eine zunehmende Individualisierung lassen die Produkt- und Variantenvielfalt in der Pharmaindustrie rapide ansteigen. Die Nachfrage nach Medikamenten und Healthcare-Produkten wächst, gleichzeitig müssen Hersteller ihre Neuentwicklungen immer schneller auf den Markt bringen, um gegenüber dem Wettbewerb im Vorteil zu sein. Um diese Herausforderungen zu meistern, bietet die Digitalisierung der Lieferkette Herstellern ein großes Potenzial. Produktions- und Logistikprozesse lassen sich dadurch schneller, effizienter, zuverlässiger und nachhaltiger machen. Konkret bedeutet das für den Anwender: Er kann besser und genauer planen und die Qualitätssicherung entlang der Supply Chain einfacher gestalten. Durch automatisierte Vorgänge verringert sich zudem der analoge Aufwand.

Whitepaper

Ein echter Experte auf diesem Gebiet ist Faller Packaging: Der Spezialist für pharmazeutische Sekundärverpackungen hat sich intensiv mit digitalen Supply-Chain-Lösungen für die Branche auseinandergesetzt und dahingehend ein breites Produkt- und Service-Portfolio aufgestellt. Wie die digitale Transformation der Lieferkette in der Praxis funktioniert, zeigt das Unternehmen anhand eines neuen Whitepapers. Dieses können Interessierte kostenlos herunterladen.

Leser erfahren in dem Whitepaper, welche Technologien und Konzepte dabei helfen können, alle Elemente der Lieferkette – also Material-, Produkt-, Personen- und Informationsflüsse – digital miteinander zu vernetzen. So lassen sich Prozesse besser verstehen und koordinieren, Informationen frühzeitig nutzen sowie Ableitungen für Kapazitäten und Disposition treffen. Das Ergebnis sind deutliche Verbesserungen, mit denen die Hersteller Zeit und Kosten gleichermaßen einsparen können.

August Faller GmbH & Co.KG, Waldkirch

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de