Serialisierungslösung für Biokanol. Direktdruck von Pharmacodes auf Verpackungen - prozesstechnik online

Direktdruck von Pharmacodes auf Verpackungen

Serialisierungslösung für Biokanol

php04182602.jpg
Die vollautomatische Kennzeichnungseinheit PV650C bringt bei Biokanol individuelle Codierung auf jede Einzelpackung Bild: HSA Systems
Anzeige
Der Unternehmensbereich der Lohnverpackung bei Biokanol Pharma, Rastatt, wurde um den Service der Serialisierung erweitert. Für die Umsetzung der Anforderungen zur Aufbringung der individuellen Codierung jeder Einzelpackung hat Biokanol die vollautomatische Kennzeichnungseinheit PV 650 C von HSA Systems gewählt. Erzeugung, Verwaltung und Austausch der Serialdaten übernimmt die Software Secident Pharma Coding System von Brainority.

Biokanol Pharma aus Rastatt ist Verpackungsspezialist für die Sekundärverpackungen von Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln. Bereits im Jahr 2016 hat sich das Unternehmen für die Umsetzung der EU-Fälschungsrichtlinie (2011/62/EU) entschieden. Der Unternehmensbereich der Lohnverpackung wird dazu um den Service der Serialisierung erweitert. Für die Umsetzung der Anforderungen beim Aufbringen der individuellen Codierung auf jede Einzelpackung hat Biokanol die vollautomatische Kennzeichnungseinheit PV650C von HSA Systems gewählt. Erzeugung, Verwaltung und Austausch der Serialdaten übernimmt die Software Secident Pharma Coding System von Brainority aus Stuttgart.

Kompakte Kennzeichnungsstation

Die PV650C ist eine gleichermaßen modulare wie kompakte Station für den Direktdruck mit der HP-Drucktechnologie und einem hochauflösenden Kamerasystem für die Auswertung und Verifikation des Druckbilds. Die HSAJET-Software stellt die länderspezifischen Codierungsformate, z. B. GS1 Datamatrix oder China-Coding bereit – zusätzliche Formate können nachgerüstet

werden. Die HSAJET-Hardware dient zur Steuerung der gesamten Einheit. Die Systemlösung wurde vollständig durch HSA Systems entlang der GAMP-Richtlinien entwickelt und hergestellt und bietet volle Konformität mit den Qualitätsstandards der pharmazeutischen Industrie.

Serialisierung mit Secident Software

Das Secident Pharma Coding System von Brainority Software verwaltet und überträgt die verschlüsselten Seriennummern und Produktionsdaten (z. B. PPN, LOT, EXP) direkt auf das Drucksystem. Der Maschinenbediener kann den neuen Druckjob ohne weitere Konfiguration der Software direkt ausführen. Nach der Verifikation und Bilanzierung der gültigen Codes können die Seriennummern aus Secident weiterverarbeitet werden. Sie gehen zurück an den Auftraggeber oder direkt an das Securpharm-Datenbanksystem bzw. den European Hub. Durch die Architektur der Software Secident als Software-as-a-Service ist keine zusätzliche IT-Infrastruktur und IT-Betreuung für die Serialisierung bei Biokanol erforderlich. Der Betrieb der Software im Rechenzentrum in Stuttgart deckt alle Aufwendungen für Datenaustausch, Hardware und Wartung und ist durch die DQS nach ISO/IEC 27001 zertifiziert.

Erfolgreich implementiert

Im Jahr 2016 wurde die gesamte Lösung aus Hard- und Software installiert und die Mitarbeiter in der Handhabung der Systeme geschult. Im Zusammenspiel der Kennzeichnungseinheit mit der Software Secident wurde erfolgreich die Validierung des Systems durchgeführt. Die Zeitplanvorgabe von Biokanol, das System für die Produktion ab Anfang 2018 einsetzen zu können, wurde erfolgreich umgesetzt.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: phpro0418hsa

Halle 3A, Stand 421

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de