Startseite » Pharma » Verpacken »

Hocheffiziente Abfüllmaschine mit reduziertem Footprint

Gewichtserfassung um das Vierfache beschleunigt
Hocheffiziente Abfüllmaschine mit reduziertem Footprint

Anzeige
Promach Filling Systems hat seine bewährten Abfüll- und Verschließsysteme um eine besonders platzsparende Maschinengeneration mit einer großen Modellvielfalt und verbesserten Funktionalität erweitert. Durch den Einsatz von PC-based Control und Ethercat erfüllt die Abfüllmaschine Xact-Fil mit reduzierter Stellfläche, erhöhtem Durchsatz, verbesserter Genauigkeit und Hygiene die hohen Anforderungen, die bei der Primärverpackung von Lebensmitteln und anderen Flüssigprodukten gelten.

Promach führt mehr als 30 Marken von Verpackungsmaschinen für die Lebensmittel-, Getränke-, Pharma-, Körperpflege-, Haushalts- und Industriegüterbranche. Unter dem Dach der Marke Federal für Abfüll- und Verschließsysteme stellte Promach Filling Systems aus Waukesha, Wisconsin, im Jahr 2017 die Maschinenlinie Xact-Fil vor, um die Kundenanforderungen nach einer hochpräzisen und hygienischen Abfüllung bei einem gleichzeitig deutlich verkleinerten Maschinenfootprint erfüllen zu können.

Für die Entwicklung der Xact-Fil innerhalb eines engen Zeitrahmens – die neue gravimetrische Abfüllmaschine sollte im Jahr 2017 zur Pack Expo vorgestellt werden und zu Beginn des Jahres stand der Systemaufbau noch nicht fest – stützte sich Promach Filling Systems auf die intensive Zusammenarbeit mit Beckhoff USA sowie auf die PC-basierte Steuerungstechnik. Der modulare Maschinenaufbau erleichtert die Bereitstellung einer großen Modellvielfalt für unterschiedlichste Anwendungen. Das Einsatzspektrum reicht hierbei von Behältern aus Polyethylen, Metall und Glas mit Füllmengen von 30 ml bis 3,8 l und von flüssigen Lebensmittelprodukten wie z. B. Soßen, Milch und Olivenöl bis zu Non-Food-Produkten wie z. B. Lacke, Chemikalien und Schmierstoffe für den Automobilbereich. Neben der Abfüllung von Flüssigkeiten mit Umgebungstemperatur ist auch die Befüllung mit kalten und heißen Flüssigkeiten möglich. Verschiedene Verschließeinheiten komplettieren die Abfülllinien.

PC-basierte Steuerungstechnik

Das Besondere an diesen Anlagen ist die berührungslose Abfüllung, die eine Verunreinigung der Behälter sowie der Transport- und Abfülleinheiten der Maschine verhindert. Dies ermöglicht eine sterile Verpackung, die hohen Qualitäts- und Lebensmittelhygieneanforderungen genügt. „Bei der berührungslosen Befüllung schwebt die Düse über der Behälteröffnung, üblicherweise mit einem Abstand von ungefähr einem halben Zentimeter“, erklärt Cesary Mroz, Vice President of Engineering bei Promach Filling Systems. Voraussetzung für die kontaktlose Abfüllung ist jedoch die präzise Positionierung der Behälter unter den Fülldüsen und die Kontrolle des Füllgewichts in Echtzeit. Dazu werden die leeren Behälter in den Xact-Fil-Maschinen mit einer Förderschnecke einem Karussell zugeführt, wo ein rotierender Füllkopf die Flüssigprodukte in die Behälter dosiert. Wägezellen unter den einzelnen Füllstationen kontrollieren das Gewicht jedes Gebindes bis zu 5000 Mal pro Sekunde, bis der gewünschte Füllstand erreicht ist. Anschließend werden die Gebinde der Verschließeinheit zugeführt.

5000 Messungen pro Sekunde

Für die Koordination der schnellen und hochpräzisen Zuführ-, Füll- und Verschließsequenzen der Maschine sind leistungsfähige Automatisierungs-, Motion-Control- und I/O-Komponenten erforderlich. Die Synchronisierung mit PC-based Control und dem Hochgeschwindigkeitsfeldbus Ethercat erfüllt nicht nur alle gegebenen Anforderungen, sondern gewährleistet auch eine Füllgewichtsgenauigkeit von ±0,5 % und besser. „Mit Ethercat und Twincat können die Ventil-Ausgänge und die Wägezellenmessungen mit der SPS-Zykluszeit von 200 µs synchron abgetastet werden“, sagt Kurt Schneider, Applikationsingenieur bei Beckhoff. „Das sorgt für kürzere Ventilschaltzeiten und mehr Präzision.“ Die Anzahl der Gewichtsmessungen pro Sekunde konnte so von 1200 auf 5000 gesteigert werden.

Reduzierter Footprint

Die Steuerungsaufgaben übernimmt ein Embedded-PC CX5140 mit der Automatisierungssoftware Twincat 3 für die PLC, Motion-Control- und HMI-Funktionen. Cesary Mroz erklärt, dass die hutschienenmontierte Steuerung die Schaltschrankgröße deutlich reduzierte und dennoch genügend Rechenleistung bereitstellte, um Zuverlässigkeit und Durchsatz zu steigern. Als Backup schützt eine CFast-Karte, auf der alle SPS- und Motion-Control-Funktionen der Xact-Fil gespeichert sind, die Verfügbarkeit der Maschine im Fehlerfall.

Ein Control-Panel CP3918 mit 18,5″-Touchscreen und Multitouch-Funktionalität dient als moderne, komfortable Bedienoberfläche. „Beckhoff hält Multitouchpanels in verschiedensten Formfaktoren bereit, die mit skalierbaren HMI-Softwareoptionen individuelle Lösungen für jede Bildschirmgröße und alle anderen Kundenanforderungen bieten“, erläutert Cesary Mroz.

Edelstahl-Servomotoren aus der Baureihe AM8841 treiben die Füll- und die Verschließeinheit per Schneckenantrieb an und halten mit der Schutzart IP 69K einer regelmäßigen intensiven Anlagenreinigung stand. Die Servoverstärker AX5000 mit eingebautem Netzfilter stellen eine kompakte Baugruppe für das dreiachsige Motion-System bereit, die auch im verkleinerten Schaltschrank Platz findet. Mit der Einkabeltechnologie (OCT) werden Power- und Feedbacksignale in einem Standardmotorkabel zusammengefasst, was den Platzbedarf nochmals reduziert. Der Verzicht auf Kabel bedeutet außerdem einen reduzierten Reinigungsaufwand und damit eine vereinfachte Hygiene. Ethercat als Antriebsbus und für das I/O-System ermöglicht Echtzeitkommunikation bei minimiertem Formfaktor, so Tom Retzlaff, Vertriebsleiter Wisconsin bei Beckhoff: „Für rotierende Füllmaschinen gelten erhebliche räumliche Einschränkungen, sodass die hochkompakten High-Density-Klemmen für diese Anwendung perfekt geeignet sind.“

Fazit

Mit der offenen, flexiblen, PC-basierten Steuerungstechnik von Beckhoff kann die neue modulare Generation der gravimetrischen Abfüllmaschinen für unterschiedlichste Anforderungen bereitgestellt werden. Die Anzahl der erforderlichen Bauteile für die Xact-Fil konnte um 25 % und die Stellfläche um 30 % reduziert werden. Mit Ethercat ermöglicht die kompakte, reinigungsfreundliche Anlage eine Durchsatzerhöhung durch die deutliche Steigerung der Messgeschwindigkeit und eine hohe
Genauigkeit.

Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl


Autor: James Figy

Senior Content Specialist, Beckhoff Automation, USA



Hier finden Sie mehr über:
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de