Fester Bestandteil im Marketingmix von Dermapharm

Rundumservice für Warenproben

Anzeige
Von der Shoppingtour nach Hause kommen, erst einmal die „Beute“ auf dem Wohnzimmerteppich ausbreiten – herrlich! Was dabei fast immer mit aus der Einkaufstüte fällt, sind Warenproben. In verschiedenen Farben und Formen regen sie den Verbraucher zum Testen, Schmecken, Fühlen oder Riechen an. Dieses sinnliche Erlebnis bleibt der Zielgruppe oft viel besser im Gedächtnis als andere Werbung. Auch die Unternehmensgruppe Dermapharm AG nutzt diesen Effekt erfolgreich.

Das 1991 gegründete Pharmaunternehmen mit Sitz in Grünwald bei München bietet ein breites Spektrum von Arzneimitteln sowie Gesundheitsprodukten an und hat sich besonders auf dermatologische und allergologische Präparate spezialisiert. Insgesamt rund 900 Arzneimittelzulassungen kann das Unternehmen verzeichnen. Das Produktportfolio umfasst neben Arzneimitteln auch Nahrungsergänzungsmittel und ergänzende bilanzierte Diäten. Das Pharmaunternehmen setzt neben klassischen Marketingmaßnahmen bereits seit vielen Jahren auf Warenproben. Christian Wieser, Produktmanager OTC – kurz für: over-the-counter – begleitet Produkte von der Entwicklung bis zur Auslieferung. Der Experte sagt, es gäbe auf dem Gesundheitsmarkt ein regelrechtes Überangebot. Hinzu käme die Verunsicherung der Verbraucher durch diverse Pharmaskandale. „Warenproben in Form von Sachets, Beuteln oder Blisterpacks sind hier der optimale Weg, um das Vertrauen der Kunden für unsere hochwertigen Produkte zu gewinnen“, so Wieser.

Partner gesucht und gefunden

Warenproben als Marketingmaßnahme einzusetzen, ergab sich für die Dermapharm-Gruppe mit dem Erweitern der Produktpalette um Nahrungsergänzungsmittel, Kosmetika, Medizinprodukte und Diätmittel. Denn im Gegensatz zu verschreibungspflichtigen Arzneien ist es bei diesen Produkten erlaubt, Proben zu verteilen. Auf der Suche nach einem passenden Dienstleister stieß man auf die Mundschenk Druck + Medien mit Sitz in der Lutherstadt Wittenberg. Das Unternehmen ist einer der führenden deutschen Spezialisten für das maschinelle Aufspenden von Stickpacks, Siegelrandbeuteln, Sachets. Dabei werden fertige und befüllte Stickpacks von Kunden verschiedener Branchen zugesendet und dank modernster Technologie punktgenau auf diverse Werbeträger aufgespendet – täglich bis zu 60 000 Stickpacks. Zusätzlich gestaltet, personalisiert und druckt Mundschenk zugehörige Werbemedien in der hauseigenen Druckerei. Der anschließende Versand komplettiert das Angebot. Dank diesen überzeugenden Leistungen beim Konfektionieren von Warenproben wurde der Betrieb schnell dauerhafter Partner der Dermapharm-Unternehmensgruppe. Auch bei der Einführung einer neuen Hautpflege im Oktober 2018.

Hautpflegemittel hautnah erleben

„Physiotop-Basis- und -Akut-Cremes und -Lotions stärken die natürliche Haut-Lipid-Barriere und sorgen für schnelle und nachhaltige Effekte bei trockener, beanspruchter und zu Neurodermitis neigender Haut“ – würden Sie sich als Verbraucher ausschließlich durch diesen Satz zum Kauf animiert fühlen? „Eher nicht“, fand Christian Wieser, „potenzielle Kunden sollten ein neues Hautpflegeprodukt unbedingt testen können.“ Deshalb zögerte er nicht, den Stickpack-Service von Mundschenk in die Vermarktungsstrategie einzubeziehen. Sein Plan: eine sechsseitige Klappkarte mit zwei Physiotop-Sachets in 500 000-facher Ausführung. „Üblicherweise kennt man Warenproben auf einfachen Postkarten oder Klappkarten“, erinnert sich Jan P. Pajak, zuständiger Ansprechpartner und Produktioner bei Mundschenk. „Zwei unterschiedliche Sachets hingegen auf einem sechsseitigen Folder zu platzieren, war eine ganz neue Herausforderung. In doppelter Hinsicht: zum Einen das einheitliche Aufspenden auf einem mehrseitigen Träger mit Wickelfalz, und zum Anderen die richtige Platzierung der beiden Sachets, sodass beim Zusammenklappen des Folders keine Schäden an den Warenproben entstehen.“ Um die Warenproben ansprechend im Kassenbereich der Apotheken zu präsentieren, war zudem eine Faltschachtel mit im Deckel integriertem Display nötig.

Rundumpaket für Sachets

„Zugegeben, es war eine ganze Reihe von außergewöhnlichen Anforderungen, mit denen wir an Jan Pajak herangetreten waren“, so Produktmanager Wieser. „Umso erstaunter war ich, mit wie viel Liebe zum Detail das Mundschenk-Team aktiv an einer passenden Lösung gearbeitet hat. Wir als Kunde waren ständig im Prozess involviert und standen im laufenden Austausch – von der Ideenfindung über die fertigen Muster und die Produktion bis hin zum Versand an die Zielgruppe.“ Und genau das ist es auch, was Wieser in seiner Rolle als Produktmanager braucht: „Ich muss immer wissen, auf welchem Stand im Wertschöpfungsprozess wir uns befinden und dass die Qualität stimmt.“ Kundenanforderungen und Machbarkeit zu kombinieren, ist für einen Dienstleister immer eine Herausforderung. Doch nach Ansicht Wiesers habe man immer einen sehr guten Kompromiss gefunden. „Es macht sich bemerkbar, dass das Stickpack-Team bei Mundschenk ein offenes Auge für mögliche Verbesserungen hat und Wert auf eine umfassende, offene und vertrauensvolle Beratung legt.“ Insgesamt zwölf Wochen dauerte der Auftrag, der mit der Auslieferung Anfang 2019 endete. „Hätten wir die insgesamt eine Million Sachets händisch mit einer solchen Präzision auf die Kärtchen auftragen müssen, wären wir bei Weitem nicht so schnell fertig gewesen. Für mich im Nachgang das überzeugendste Argument: die Zeitersparnis, die nicht zulasten der Qualität geht. Von dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis mal ganz zu schweigen, ist es das Rundumpaket, das stimmt und der Dermapharm-Unternehmensgruppe den Marketing-Alltag erleichtert“, resümiert der Produktmanager OTC.

Mundschenk Druck + Medien GmbH & Co. KG, Wittenberg


Autor: Christian Radlbeck

Geschäftsführer,

Mundschenk Druck+Medien


Service: Warenprobe

  • Ideenfindung z. B. für Mailings
  • Gestaltung von Karten und Foldern (von 2-seitiger Karte bis 12-seitigem Folder)
  • Druck von Karten, Foldern und Thekendisplays
  • Aufspenden von Warenproben auf Karten und Folder (bis zu 60 000 am Tag)
  • Warenproben aller Gewichte und Formate möglich
  • Personalisierter Versand an Endkunden ohne Einschränkung der Auflagenhöhe
  • Verpackung nach Chargenreihen, Etikettierungen
  • Umfangreiche Dokumentationen und Endkontrollen entsprechend Branchenvorgaben
Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de