Startseite » Pharma » Verpacken (Pharma) » Verpackungstechnik (Pharma) »

Abfüll- und Dosierpumpen für abrasive Substanzen

Endloskolbentechnologie bewährt sich bei Pasten, Peelings und Industrieseifen
Abfüll- und Dosierpumpen für abrasive Substanzen

Skin_Care_concept._Young_happy_woman_in_towel_making_facial_massage_with_organic_face_scrub_close_up_in_stylish_bathroom._Girl_applying_scrub_cream,_peeling_and_cleaning_skin.
Die Wirkung von kosmetischen Peelings basiert häufig auf dem Einsatz abrasiver Inhaltsstoffe Bild: AdobeStock_250034358
Anzeige
Ob Handwaschpasten, kosmetische Peelings oder wasserfreie Seifen – alle diese Produkte verhalten sich abrasiv und sind zumeist auch hochviskos. Konventionelle Abfüllsysteme stoßen hier häufig an ihre Grenzen. Viscotec bietet mit seinen Dosier- und Abfüllpumpen die passende Lösung und hat auch geeignete Zuführ- und Entnahmesysteme im Programm.

Richtiges Händewaschen ist auch in diesem Jahr eines der großen Themen. Mehr denn je sind wir uns dessen bewusst, dass Händewaschen den Übertragungsweg vieler Erreger von Infektionen unterbricht. Während für normales Händewaschen eine einfache Flüssigseife ausreicht, müssen Seifen für den industriellen Bereich oft mit abrasiven Füllstoffen angereichert werden. Nur mit solchen Handwaschpasten können auch schwere Verschmutzungen wie Klebstoffreste oder Motoröl abgewaschen werden. Ähnliche abrasive Inhaltsstoffe werden in der Kosmetikproduktion auch für Peelings oder wasserfreie Seifen verwendet.

Herausforderung für Abfüllpumpen

Zu dem abrasiven Verhalten dieser Produkte, kommt häufig noch ein hochviskoser Fluidcharakter – beides herausfordernde Eigenschaften für die Dosiertechnologie. Konventionelle Abfüllsysteme der Kosmetikindustrie, wie beispielsweise Kolbenfüller, tun sich schwer, diese Materialien zu handeln. Die Partikel gelangen zwischen Kolben und Zylinder – der Kolben frisst sich, bzw. verschleißt schnell.

Dosier- und Abfüllpumpen von Viscotec sind genau für solche Arten von Flüssigkeiten und Pasten entwickelt. Ein besonderer Vorteil ihres Endloskolben-Prinzips ist, dass der Anwender Zeit hat, auf den nicht zu umgehenden Verschleiß zu reagieren: Bemerkt er eine durch Verschleiß verursachte verringerte Dosiermenge kann er diesen Effekt mit Veränderung der Dosierparameter in der Steuerung entgegenwirken. Die Produktion muss nicht unterbrochen werden. Während einer turnusmäßigen Wartung der Maschine können im Folgenden die relevanten Teile ausgetauscht werden. Die Technologie ist darüber hinaus so präzise, dass sich die Pumpen sogar für die Abfüllung kleiner Mengen, etwa in Stickpacks für Proben, eignet.

Für besonders hohe Temperaturen

Aufgrund der hohen Viskosität müssen die Materialien in manchen Fällen heiß dosiert werden, da sie sonst im Zielgebinde nicht gleichmäßig verlaufen. Viscotec bietet spezielle Rotor-Stator-Konfigurationen für besonders hohe Temperaturen.

Darüber hinaus enthält das Portfolio des Unternehmens auch Zuführlösungen. Das Produkt wird nach der Herstellung zunächst in Fässer abgefüllt. Die eigentliche Abfüllung der Zielgebinde erfolgt meist an einem anderen Standort. Für die Entnahme aus dem Fass stehen geeignete Entnahme-Lösungen zur Verfügung. Durch eine 2-Punkt-Druckregelung lässt sich eine pulsationsarme Zuführung zum Abfüller gewährleisten.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de