Startseite » Produktreport » Durchflussmesser »

Clamp-on-Durchfluss- und Wärmemengenmessung

Macht Stichprobenmessungen einfach
Clamp-on-Durchfluss- und Wärmemengenmessung

Anzeige
Der tragbare Clamp-on-Durchflussmesser deltawaveC-P für Flüssigkeiten in gefüllten Rohrleitungen arbeitet nach dem Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren. Der Einsatz digitaler Signalprozessoren und Auswertetechnologien macht deltawaveC-P zu einem präzisen Messgerät. Neben der reinen Durchflussmessung ist die Wärmemengenmessfunktion serienmäßig integriert. In Verbindung mit Clamp-on-Temperatursensoren lassen sich Wärme- und Kältemengen an Rohrleitungen erfassen und dokumentieren.

Das Durchflussmesssystem deltawaveC-P von Systec Controls deckt die gängigsten Rohrleitungsgrößen von DN 10 bis DN 6000 ab. Auch der weite Temperaturbereich von -40 bis +150 °C und der Messbereich von -30 bis +30 m/s eröffnen dem deltawaveC-P eine Vielzahl von Anwendungen. Typische Messaufgaben für das Messsystem sind beispielsweise die Überwachung von Roh- und Leichtöl, Brauch- und Abwasser, aggressiven und giftigen Medien und Wärmeträgern. In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie lässt sich deltawaveC-P beispielsweise zur hygienisch einwandfreien Messung der Medien oder zur Verbrauchs- und Wärmemengenmessung in der Energieversorgung einsetzen.

Messverfahren
Der Durchflussmesser deltawaveC-P nutzt das sehr genaue Ultraschall-Laufzeitdifferenzverfahren. Dazu werden zwei Ultraschallwandler von außen auf die Rohrleitung montiert und mit der Auswerteelektronik verbunden. Die Ultraschallwandler arbeiten wechselseitig als Sender und Empfänger und senden sich Ultraschallsignale zu, wobei jeweils die Signallaufzeiten des Hin- und Rücksignals (t1, t2) gemessen werden. Die Elektronik erfasst die Laufzeitdifferenz der mit und gegen die Strömungsrichtung laufenden Ultraschallsignale t1 und t2. Diese Signale werden durch die Mediumsströmung beschleunigt (t1) bzw. gebremst (t2). Die dadurch entstehende Differenz in den beiden Signallaufzeiten ist proportional zur Fließgeschwindigkeit und wird zusammen mit der Rohrleitungsgeometrie zur präzisen Berechnung des Durchflusses verwendet. Die leistungsstarken Ultraschallwandler wurden für höchste Signalausbeute und damit sehr gute Messleistung optimiert. Mit den verschiedenen Ultraschallwandlern deckt deltawaveC-P die meisten Messaufgaben ab, sodass Anwender nur ein Gerät für fast alle Durchflussmessaufgaben benötigen.
Ungünstige Bedingungen: Kein Problem
Messgeräte werden generell durch eine Vielzahl von Einflussgrößen wie EMV-Einstrahlung, Gas- oder Feststoffbelastung, Maschinenlärm etc. gestört. Um die auszuwertenden Ultraschallsignale in diesem „Umweltrauschen“ sicher wieder zu finden, muss bei herkömmlichen Ultraschallgeräten die Signalamplitude ein Vielfaches des Rauschens betragen. Das intelligente Auswerteverfahren der deltawaveC-P-Messgeräte findet die Ultraschallsignale selbst dann, wenn die Amplitude des Rauschens ein Vielfaches der Signalamplitude beträgt. Damit liefert das Gerät zuverlässige und stabile Messdaten auch bei extrem ungünstigen Verhältnissen. Sogar Messungen bei hohen Partikel- und Gasbelastungen sind möglich. Die moderne Auswertetechnologie weist außerdem eine sehr hohe zeitliche Auflösung und eine hohe Messrate auf. Deshalb misst deltawaveC-P auch kleinste Fließgeschwindigkeiten präzise und zuverlässig. Die Genauigkeit ist hoch. An Rohrdurchmessern von 300 bis 6000 mm beträgt diese beispielsweise 1 % vom Messwert bei Strömungsgeschwindigkeiten zwischen 2 und 35 m/s oder +0,01 m/s im Bereich von 0 bis 1 m/s.
Die integrierte Wärmemengenmessfunktion ermöglicht eine schnelle und einfache Erfassung der Wärmeströme. Dazu wird mit externen, optional erhältlichen PT100-Temperatursensoren, am Vor- und am Rücklauf die Temperaturdifferenz gemessen. Das Messgerät deltawaveC-P misst parallel dazu den Volumenstrom und berechnet daraus den Wärmestrom unter Berücksichtigung des spezifischen Wärmekoeffizienten des Mediums. All dies geschieht ebenfalls ohne Eingriff in das Rohrsystem. Die Temperatur- und Durchflusssensoren werden einfach von außen auf die Rohrleitung aufgeschnallt.
Minutenschnelle und einfache Messung
Die Montage der Ultraschallwandler ist in wenigen Minuten möglich. Ein aufwendiges Trennen der Rohrleitung entfällt ebenso wie montagebedingte Prozessstillstände. Typischerweise lassen sich die Sensoren je nach Platzverhältnissen und Applikation im sogenannten Z- und V-Modus an die Rohrleitung anbingen.
Die berührungsfreie Messung ist leckagesicher und druckfest. Da die Laufzeitmessung eine rein digitale Zeitmessung ist, arbeitet die Elektronik drift- und wartungsfrei. In der Geräte-datenbank sind die gängigen Rohrleitungsmaterialien und Medien hinterlegt, was die Parametrierung auf die jeweilige Messstelle sehr bequem macht. Das Durchflussmess- system ist robust und kompakt zugleich. Es wiegt nur 1,5 kg, lässt sich fünf Stunden ohne Netzanschluss betreiben und besitzt ein grafikfähiges sowie mehrsprachiges Display. Die intuitive Benutzerführung und das Diagnose-menü sorgen für sichere Messungen.
Online-Info: cav.de/0611415
Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de