Startseite » Themenseiten auf prozesstechnik.industrie.de »

Thema: Kältemittel - Nachrichten und Informationen im Überblick

Kältemittel

prozesstechnik-online.de
Der Klimawandel und die Bedeutung für die Kältetechnik

Damit Pinguine genügend Eis haben

Klimawandel, Treibhauseffekt und globale Erwärmung – im 21. Jahrhundert gibt es kaum ein Thema, das so allgegenwärtig und „heiß“ diskutiert wird. Auch Kälte- und Klimaanlagen heizen seit Jahren das Thema an. Dabei ließen sich mit …

prozesstechnik-online.de

Mehrstufige Pumpe fördert das Kältemittel CO2

In enger Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen der Branche hat Grundfos die RC-Pumpe (Refrigerant Pump) entwickelt: Die wellendichtungslose Spaltrohrmotor-Pumpe ist spezifisch für das Fördern von R744 (Kohlendioxid), aber auch anderen Kältemitteln wie R717 (Ammoniak), R134a, R404A, …

prozesstechnik-online.de
Lebensmittel effektiv und schonend frosten

Kälteschock für Ei & Co.

Tiefkühlprodukte, insbesondere aus dem Convenience-Bereich, erfreuen sich weiter wachsender Beliebtheit. Dabei sind auch die Ansprüche der Verbraucher an Qualität und einfache Dosierung der Produkte weiter gestiegen. Auf die unterschiedlichen Anforderungen zugeschnittene Froster helfen, die Kundenwünsche …

Anzeige
prozesstechnik-online.de
Umweltfreundliche Ammoniak/Wasser-Absorptions- kälteanlagen helfen beim Energiesparen

Kälte aus Abwärme

Wer zur Kälteerzeugung auf Abwärme zugreift, spart jede Menge Primärenergie. Ammoniak/Wasser-Absorptionskälteanlagen für den Nutztemperaturbereich bis -10 °C stellen eine wirtschaftliche Alternative zu Kompressionskälteanlagen dar. Die Technik der Absorptionskälteanlagen (AKA) ist nicht neu, das verwendete Kältemittel aber …

prozesstechnik-online.de

Notduschen in Kälteanlagen

Bei Kälteanlagen mit einer Füllmenge über 1000 kg, die das Kältemittel R717 (Ammoniak) enthalten, schreibt die EN 378- 3:2008 eine Notfalldusche für den Körper sowie eine Augendusche vor. Infraserv Höchst setzt auf Euregiosafety-Notduschen mit integrierter …

prozesstechnik-online.de
Südbayerische Fleischwaren setzt auf Kühlanlage mit natürlichen Stoffen

Umweltfreundlich Kälte erzeugen

Natürliche Kältemittel, wie Ammoniak, CO2, Propan, Butan und Wasser, werden schon seit über 130 Jahren zur Kühlung eingesetzt. Diese gefährden, im Gegensatz zu synthetischen Kältemitteln, nicht die Ozonschicht und verfügen über kein nennenswertes Treibhauspotenzial. Bei …

Anzeige
prozesstechnik-online.de
Ammoniak/Wasser-Absorptionskältetechnik verspricht niedrigen Stromverbrauch

Die Kältemacher

Wann immer in der Lebensmittelindustrie Minustemperaturen für die Kühlung benötigt werden, rücken die mit elektrischer Energie betriebenen Kompressionskälteanlagen auf den Plan. Da Strom aber immer teurer wird und seine Erzeugung mit Schadstoffemissionen einhergeht, sind Alternativen …

prozesstechnik-online.de

Lecksuchgerät für Kältemittel

Das Lecksuchgerät testo 316-4 mit langer Sensorlebensdauer ermöglicht die schnelle und zuverlässige Detektion von Leckagen an Kälteanlagen und Wärmepumpen. Der Sensor wird permanent überwacht und zeigt im Display Fehlfunktionen oder Verschmutzung an. Der Einsatz von …

prozesstechnik-online.de

Flexibler Eisspeicher ohne Kältemittel

Das Eisspeichersystem in Silobauweise kann aus bis zu acht Speichermodulen bestehen und deckt einen Speicherkapazitätsbereich von ca. 1000 bis 10 000 kWh ab. Die Eisspeichersilos von Th. Witt sind komplett aus korrosionsfesten Werkstoffen hergestellt. Das …

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de