Startseite » Themen » Messen (Themen) »

Fi Europe 2022 rückt Nachhaltigkeit in den Fokus

Sustainability Hub und gezielte Maßnahmen
Fi Europe 2022 rückt Nachhaltigkeit in den Fokus

Informa_Markets_Heather_Granato
Heather Granato, Vice President of Partnerships and Sustainability bei Informa Markets: „Die Food ingredients Europe steht seit Jahren dafür, die Lebensmittel- und Getränkeindustrie mit den neuesten Informationen über Nachhaltigkeitsinitiativen zu versorgen.“ Bild: Informa
Mit dem neuen Sustainability Hub und zahlreichen gezielten Maßnahmen soll die Fi Europe 2022 zur nachhaltigsten Ausgabe bisher werden. Sowohl vor Ort in Paris als auch online finden Unternehmen und Experten zahlreiche Informationen und Formate, die Wege zu einer grüneren und verantwortungsvolleren Lebensmittelindustrie aufzeigen.

Nachhaltigkeit ist in der gesamten Lebensmittel- und Getränkeindustrie ein vorherrschendes Thema. Ob es um Klimawandel, Sicherung der Lieferketten, Lebensmittelverschwendung oder Menschenrechte geht: Wer gute Entscheidungen treffen möchte, benötigt die passenden Informationen. Im Rahmen der Fi Europe bietet der neue Sustainability Hub ein gehaltvolles Konferenzprogramm, das allen Teilnehmenden offen steht. Experten beleuchten Themen wie Lebensmittelverschwendung, regenerative Landwirtschaft und Kreislaufwirtschaft, befassen sich mit der Messung der Umweltauswirkungen von Unternehmen und stellen Zukunftsszenarien für nachhaltigere Lebensmittelsysteme vor.

Dorothy Shaver, Global Food Sustainability Director bei Unilever, erläutert in einem Kamingespräch beispielsweise, weshalb die Industrie Verbraucher einbeziehen sollte, wenn es um nachhaltigere Konsumentscheidungen und Lebensstile geht.

Die Marktforschungsunternehmen Innova Market Insights und Mintel leisten ebenfalls interessante Beiträge: Emma Schofield von Mintel befasst sich mit den wichtigsten nachhaltigen Inhaltsstoffen der Zukunft und stellt unter anderem Ingredients vor, die durch Präzisionsfermentation entstehen. Nicole Jansen von Innova befasst sich mit Upcycling, zeigt neue Initiativen und beantwortet unter anderem die Frage, wie dies mit den Werten der Verbraucher in Einklang steht.

Auch das Thema Lieferketten wird in mehreren Sessions betrachtet: Der Gründer von Fresh.Land erörtert, wie nachhaltigere Lieferkettenmodelle geschaffen werden können, Blendhub zeigt, welche Möglichkeiten kollaborative Netzwerke in der Lebensmittelproduktion bieten und wie Interessengruppen eingebunden werden können, und Solidaridad spricht darüber, wie technologische Lösungen bei maximaler Rendite zu mehr Nachhaltigkeit und Transparenz führen können.

Messe verringert ihren CO2-Fußabdruck

Darüber hinaus steht die Fi Europe selbst im Zeichen der Nachhaltigkeit und geht neue Wege zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks: Die Messe wird zu 100 % mit erneuerbarer Energie betrieben, und alle eingesetzten Materialien stammen nach Möglichkeit aus recycelten Stoffen. Als Messeveranstalter fördert Informa Markets den Kauf von Emissionszertifikaten und arbeitet mit lokalen Lieferanten zusammen, um die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen.

Die Fi Europe steht außerdem für Vielfalt und Integration ein, sie soll eine Gemeinschaft schaffen, in der jeder willkommen ist – dies spiegelt sich auch in der Vielfalt der Redner wider. Teilnehmer sind zudem eingeladen, sich für das „Women‘s Networking Breakfast“ anzumelden. Diese Veranstaltung befasst sich mit der Gleichstellung der Geschlechter in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Eine weitere Veranstaltung, die zum Austausch und Netzwerken einlädt, ist der offene Empfang in Zusammenarbeit mit „Women In Nutraceuticals“ – diese globale gemeinnützige Organisation fördert die Geschlechtergleichstellung in der Nutraceutical-Branche.

 „Die Food ingredients Europe steht seit Jahren dafür, die Lebensmittel- und Getränkeindustrie mit den neuesten Informationen über Nachhaltigkeitsinitiativen zu versorgen“, sagte Heather Granato, Vice President of Partnerships and Sustainability bei Informa Markets. „Gleichzeitig arbeiten wir partnerschaftlich mit den anderen Veranstaltungen von Informa Markets zusammen, um positive Veränderungen in der Eventbranche zu beschleunigen. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass diese Branche integrativer und klimaschonender wird.“

Die Fi Europe findet vom 6. bis 8. Dezember 2022 in Paris, Expo Porte de Versailles, statt. Online läuft sie vom 28. November bis 23. Dezember. Zum Online-Auftritt der Messe gelangen Sie hier.

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de