Startseite » Xing »

vfa meldet Exportboom bei Arzneimitteln

Ausfuhren stabil auch in Wirtschaftskrisen
vfa meldet Exportboom bei Arzneimitteln

vfa_han-steutel.jpg
vfa-Präsident Han Steutel Bild: vfa
Anzeige

Laut dem vfa, Verband der forschenden Pharma-Unternehmen in Deutschland, sind die Exporte von Arzneimitteln aus Deutschland von 2008 bis 2019um 90 % auf mehr als 80 Mrd. Euro gestiegen. Die Ausfuhren übersteigen die Einfuhren im Medikamentensektor dabei um 25 %. Und selbst in Wirtschaftskrisen wächst der Pharmaexport weiter: Im zweiten Quartal 2020, als die deutschen Exporte durch Corona um 24 % einbrachen, entwickelten sich die Arzneimittelausfuhren mit einem Plus von 7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum äußerst stabil. Das zeigt eine neue Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des vfa.

„Der Wohlstand Deutschlands fußt auf Handelsbilanzüberschüssen. Pharma trägt kräftig dazu bei und knickt selbst in Krisen nicht ein. Der Standort profitiert dabei vor allem von Forschungs- und Produktionsstärke in Deutschland. Zwei Trumpfkarten, die auch in der weltweiten Corona-Pandemie gestochen haben“, sagt vfa-Präsident Han Steutel.

2019 belief sich der Gesamtwert der deutschen Ausfuhren auf ca. 1,3 Billionen Euro. 6 % davon entfallen auf pharmazeutische Produkte. Nach Automobilen , Maschinen und Elektrogütern sind Arzneimittel damit die mit am stärksten nachgefragten Exportgüter Deutschlands.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de