Startseite » Achema »

Kapazitiver Leerlaufschutz in Schwefelsäure

Kompakter Grenzstandmelder mit PPS-Sonde
Kapazitiver Leerlaufschutz in Schwefelsäure

Ein renommierter Hersteller von Aluminiumsulfat in Peru war auf der Suche nach einer kompakten kapazitiven Füllstandmessung für seine Rohstofftanks mit 98%iger Schwefelsäure. Aufgrund der starken Korrosion durch das ätzende Material entschied man sich für die Implementierung des robusten Kapazitätsindikators Capanivo CN 7.

Bei der Herstellung von Aluminiumsulfat eines bekannten Chemieanlagenbetreibers in Peru wird 98%ige Schwefelsäure in
Tanks bei einer Prozesstemperatur von circa 80 °C und einem Prozessdruck von etwa 0,8 bar gelagert. Innerhalb der Behälter herrscht ein hoher Grad an Feuchtigkeit, die Atmosphäre ist sauber. Es liegt ein DK-Wert von über 4 vor. Um in den Ablaufrohren der Prozessbehälter einen konstanten, zeitlich auf den Herstellungsprozess abgestimmten Materialfluss zu koordinieren, war der Betriebsleiter auf der Suche nach einer robusten und kompakten Füllstandmessüberwachung.

Gemeinsam mit dem lokalen Partner Sierra Servicios Industriales SAC. entschied man sich für die Implementierung des Kapazitätsindikators Capanivo CN 7120 von UWT. Die Geräte haben ein robustes, zertifiziertes Design und können durch die Variation der Ausführungen den jeweiligen Prozessbedingungen sowie Größenverhältnissen leicht angepasst werden. Die Sonde ist nur 98 mm lang und verfügt über einen sehr kleinen ½-Zoll-Prozessanschluss aus Edelstahl, wodurch sie sich optimal für die Erfassung des Füllstands innerhalb der schmalen Rohre mit nur circa 200 mm Durchmesser eignet und zuverlässige Leermeldungen umsetzt. Das IP68-Gehäuse besteht aus Polyester und Polycarbonat, ist also umweltfreundlich und gewährleistet eine langfristig beständige Abdichtung, auch innerhalb der aggressiven Anwendung. Darüber hinaus wurde der zu verbauende Capanivo-Sensor mit einer PPS-Sonde (Polyphenylensulfid) ausgestattet, einem Hochleistungskunststoff, der eine hohe chemische Beständigkeit bei aggressiven Medien aufweist. Somit konnten Funktionalität, einfache Handhabung und lange Produktlebensdauer gemäß den hohen Anforderungen und Standards des Chemieunternehmens für einen reibungslosen Anlagenbetrieb umgesetzt werden.

UWT GmbH, Betzigau

Halle 11.1, Stand A73a



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de