Was Sie über die Fachpack 2018 wissen sollten. Nach der Interpack-Pause geht‘s in Nürnberg weiter - prozesstechnik online

Nach der Interpack-Pause geht‘s in Nürnberg weiter

Was Sie über die Fachpack 2018 wissen sollten

Anzeige
“Morgen entsteht beim Machen“ – das ist das neue Motto, mit dem die Fachpack 2018 vom 25. bis 27. September an den Start geht. Hier erfahren Sie, mit welchen Neuigkeiten die Nürnberger Traditionsmesse aufwarten wird.

Knapp fünf Monate vor Messebeginn ist die Fachpack nahezu ausgebucht. Nur noch wenige Flächen sind zu haben. Erstmals belegt die europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik zwölf Hallen auf dem Messegelände in Nürnberg.

Hallenplanung überarbeitet

Die Nürnbergmesse rechnet mit rund 1500 Ausstellern und über 40 000 Fachbesuchern. Um bei so vielen Ausstellern nicht den Überblick zu verlieren, wurde die Hallenplanung komplett überarbeitet und thematisch gegliedert.

„In der Vergangenheit sind in bestimmten Hallen thematische Schwerpunkte organisch gewachsen“, sagt Cornelia Fehlner, Veranstaltungsleiterin bei der NürnbergMesse. „Diese haben wir aufgegriffen und die Aufplanung der Hallen weiterentwickelt.“

Außerdem erhalten junge, innovative Unternehmen aus Deutschland die Chance, sich an einem geförderten Gemeinschaftsstand zu präsentieren.

Nach Themenschwerpunkten aufgeteilt

Die Fachpack bildet die komplette Verpackungs-Wertschöpfungskette ab: In den südlichen Messehallen (Hallen 1, 2, 3, 3A, 4, 4A) finden die Fachbesucher Verpackungsmaschinen, Etikettier- und Kennzeichnungstechnik sowie Intra- und Verpackungslogistik.

In den nördlichen Messehallen (Hallen 4, 5, 6, 7, 7A, 8, 9) geht es um Packstoffe, Pack- und Packhilfsmittel sowie Verpackungsdruck und -veredelung.

Jede Halle hat ein Fokusthema

Neu ist, dass jede der zwölf Hallen ein ganz bestimmtes Fokusthema hat, zu dem sich besonders viele Aussteller präsentieren.

„Wer sich zum Beispiel für Verpackungsdruck, -veredelung und Premiumverpackungen interessiert, sollte als Erstes die neu belegte, hochwertig gestaltete Halle 8 besuchen“, erläutert Fehlner. „Besucher aus den Branchen Medizintechnik, Pharma oder Kosmetik hingegen sollten direkt die Halle 3A ansteuern, weil dort das größte Fachangebot für ihre Branche vorhanden ist.“

Finanzielle Unterstützung für junge Unternehmen

Wenige Plätze sind noch für junge, innovative Unternehmen aus Deutschland am Gemeinschaftsstand in Halle 3A frei, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Die Messeauftritte werden mit bis zu 7500 Euro oder einer Kostenübernahme von bis zu 60 % vom BMWi bezuschusst. Darin eingeschlossen sind Leistungen wie Standfläche, Grundmöblierung, Beleuchtung, Strom, Reinigung, Versicherung, Kommunikationspaket und Auma-Gebühr.

Weitere Informationen rund um die Fachpack finden Sie unter www.fachpack.de.


Überblick:   Themenschwerpunkte in den Hallen

  • Halle 1: Etikettier- und Kennzeichnungstechnik
  • Halle 2: Klebstofftechnik
  • Halle 3: Automation, Robotik, Palettiersysteme, Komponenten
  • Halle 3A: Pharma, Medizintechnik und Kosmetik
  • Halle 4: Intra- und Verpackungslogistik, Etikettier- und Kennzeichnungstechnik, Umwelttechnik
  • Halle 4A: Intra- und Verpackungslogistik
  • Halle 5: Papier, Karton, Pappe, Metall
  • Halle 6: Flexibler und formgebundener Kunststoff, Holz
  • Halle 7: Flexibler und formgebundener Kunststoff
  • Halle 7A: Papier, Karton, Pappe
  • Halle 8: Verpackungsdruck und -veredelung, Premiumverpackung
  • Halle 9: Flexibler und formgebundener Kunststoff, Papier, Karton, Pappe
Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de