Positive Signale aus Köln und Frankfurt

Die Karawane zieht weiter

Günter Eckhardt, Chefredakteur
Anzeige
Mit guten Ergebnissen endete am Freitag, 13. März 2009, die Anuga FoodTec, Internationale Fachmesse für Lebensmittel- und Getränketechnologie. Die Mehrheit der ausstellenden Unternehmen zeigte sich mit dem Besucherzuspruch und dem starken Interesse an Innovationen zufrieden, die zum Teil sogar zu guten Geschäftsabschlüssen führten. Mit rd. 34 000 Fachbesuchern aus 114 Ländern, davon 43 % aus dem Ausland, verzeichnete die Anuga FoodTec im Vergleich zur Vorveranstaltung einen stabilen Besuch. „Angesichts der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ist dies ein erfreuliches Resultat und positives Signal für die Gesamtwirtschaft“, so Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse. „Die gute Aussteller- und Besucherbeteiligung ist ein klares Signal der Branche, den aktuellen Herausforderungen mit innovativen Lösungen zu begegnen. Und es ist zugleich ein Bekenntnis der Branche zur Anuga FoodTec als führende Informations- und Beschaffungsplattform der internationalen Ernährungswirtschaft.“ Als weltweit einzige Veranstaltung präsentiert die Anuga FoodTec branchenübergreifend alle Aspekte der Verarbeitung, Verpackung, Hygiene, Lagerung und Distribution in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion. An der Anuga FoodTec beteiligten sich 1194 ausstellende Unternehmen aus 39 Ländern. Damit konnte die Veranstaltung auf Ausstellerseite sogar noch leicht zulegen. 2006 waren es 1178 Anbieter aus 40 Staaten. Unsere umfassende Messenachlese zur Anuga FoodTec beginnt auf Seite 56.

Auch die Ausstellerentwicklung auf der vom 11. bis 15. Mai stattfindenden Achema ist vor dem Hintergrund der derzeitigen wirtschaftlichen Gesamtsituation mehr als zufriedenstellend. Die Zahl der fest gebuchten Aussteller lag Ende März bei knapp 3700 und damit fast auf dem gleichen Niveau wie 2006. 134 000 m² Ausstellungsfläche sind belegt, also annähernd so viel wie bei der letzten Achema. „Trotz der schwierigen Begleitumstände bleiben uns die Aussteller treu, und wir sind dafür sehr dankbar“, betont Prof. Dr. Gerhard Kreysa, Geschäftsführer der Dechema e.V. Kamen 2006 noch 44 % der Aussteller aus dem Ausland, rechnet die Dechema in diesem Jahr mit 46 %. Am stärksten vertreten sind nach Deutschland, Italien (296 Aussteller), Großbritannien (200 Aussteller), die Schweiz (161 Aussteller), die USA (150 Aussteller) und Frankreich (122 Aussteller). Eine große Anzahl von Innovationen, die im Mai in Frankfurt zu sehen sein werden, haben wir in diesem umfassenden Messeheft für Sie zusammengefasst. Weitere Highlights rund um das bedeutende Branchenereignis finden Sie auch auf unserer Achema-Microsite unter www.dei.de/achema. Wir freuen uns, Sie auf unserem Messestand in Halle 4.1, Stand E1-F1 begrüßen zu können.
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de