Startseite » Aufmacher »

Hydrosol legt Fokus auf Texturierung und Geschmack

Markenrelaunch
Hydrosol legt Fokus auf Texturierung und Geschmack

Anzeige
Im Herbst 2020 hat die Stern-Wywiol Gruppe die Plant-based-Unit von Hydrosol in das eigenständiges Unternehmen Planteneers überführt. Nun wurde Hydrosol einem Markenrelaunch unterzogen. Wie die Marke künftig aufgestellt ist und auf welche Kernkompetenzen sich das Unternehmen konzentriert, erklärt Dr. Matthias Moser, Geschäftsführer der Food Ingredients Division der Stern-Wywiol Gruppe.

Herr Dr. Moser, Hydrosol präsentiert sich seit mehr als 25 Jahren als die „Stabiliser People“. Jetzt heißt es „We texture taste“. Warum der neue Claim?

Dr. Matthias Moser: Wir haben unser Portfolio in den vergangenen Jahrzehnten kontinuierlich erweitert und dabei unser Know-how sowohl in der Breite als auch in der Tiefe stark ausgebaut. Auch unsere Verbindungen zu den Rohstofflieferanten in den internationalen Märkten wurden vertieft. Gleichzeitig haben wir den Fokus mehr und mehr auf trendorientierte Lösungen gelegt. Dies steht künftig noch stärker im Mittelpunkt.

Was bedeutet das genau?

Dr. Moser: Es geht nicht mehr nur um die Stabilisierung und Texturierung. Es geht ganzheitlich um mehr Genuss – egal, ob im Premium- oder Preiswertsegment. Die maßgeblichen Kriterien für genussvolle Lebensmittel sind bekanntermaßen ein guter Geschmack und eine überzeugende Textur. Der Claim „We texture taste“ ist daher die perfekte Beschreibung unseres Tagesgeschäfts.

Ist mit diesem neuen Claim ein neues Angebot für Ihre Kunden verbunden?

Dr. Moser: Teils ja, teils nein. Unsere Kernkompetenz ist natürlich die Texturierung von Lebensmitteln. Doch allein die Entwicklung im Plant-based-Bereich zeigt, wie stark sich der Lebensmittelsektor in den vergangenen Jahren verändert hat. Gesundheit ist seit Jahrzehnten ein starker Treiber. Der Genussfaktor war ein Paralleltrend. Inzwischen haben wir hier ein neues Niveau erreicht: Konsumenten setzen verstärkt auf gesunden Genuss – gepaart mit Convenience. Essen muss heutzutage hohe Ansprüche erfüllen und zum modernen Lifestyle passen.

Mit welchen Lösungen bedient Hydrosol diese Ansprüche?

Dr. Moser: Free-from-Konzepte sind ein großer Bereich, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Verbraucher wünschen sich Produkte, die frei von E-Nummern sind, wenig Zucker, Fett oder Salz enthalten. Dabei dürfen sie aber keinesfalls frei von Geschmack sein – im Gegenteil: Hier müssen Lebensmittel die volle Punktzahl erreichen. Mehr noch: Sie müssen mit neuen Genusserlebnissen überraschen Das gilt gleichermaßen für die Konsistenz. Die Kernkompetenzen von Hydrosol sind somit gefragter denn je.

Die Stabilisierung und Texturierung von Lebensmitteln steht damit weiterhin im Mittelpunkt?

Dr. Moser: Unser technologisches Know-how, das wir in fast drei Jahrzehnten aufgebaut haben, ist natürlich ein zentraler Grundpfeiler. Die verschiedenen Technika mit State-of-the-Art-Anlagen in Ahrensburg, aber auch unsere Technology Center in anderen Märkten wie Mexiko, Russland oder den Vereinigten Staaten sind ein Beleg dafür. Diese Dezentralisierung werden wir weiter vorantreiben und dabei den Fokus auf die Bereiche Convenience, Gesundheit und Clean Label richten. Parallel setzen wir noch stärker auf Service und Innovationen, indem wir unsere wissenschaftlichen, digitalen, kaufmännischen und qualitativen Kernkompetenzen weiter ausbauen.

Was bedeutet das konkret?

Dr. Moser: Ein Beispiel im wissenschaftlichen Bereich ist die Trennung von Applikation und Innovation. Das bedeutet: Wir entwickeln auch in Zukunft maßgeschneiderte Lösungen für die jeweiligen Anwendungen und Ansprüche unserer Kunden. Gleichzeitig forschen unsere Wissenschaftler und Technologen aber noch intensiver nach Neuheiten, mit denen unsere Kunden im Markt Akzente setzen oder neue Märkte erobern können.

Und wie steht es mit den anderen Bereichen?

Dr. Moser: Das Thema Digitalisierung wird ebenfalls eine größere Rolle spielen. Ziel ist es, unseren Geschäftspartnern vor Ort einen optimalen Service zu bieten. Das verknüpfen wir mit dem kaufmännischen Bereich, im dem wir unter anderem regelmäßige, vertiefende Schulungen unserer weltweiten Sales Network Partner initiieren. Im qualitativen Kompetenzbereich ist hingegen eine gleichbleibend hohe Produktqualität unser Ziel.

Auf welche Produkte oder Segmente richten Sie aktuell den Fokus bei Neuentwicklungen?

Dr. Moser: Clean- und Lean-Label-Produkte sind generell ein großer Schwerpunkt – egal, in welchem Segment. Im Milchbereich sehen wir vor allem bei speziellen Kinderprodukten großes Potenzial, insbesondere unter dem Aspekt „free from“. Darüber hinaus konzentrieren sich unsere Forschungen auf kultiviertes Fleisch sowie auf azellulär hergestellte Milchproteine.

Können Sie ein konkretes Beispiel für jüngste Produktentwicklungen nennen?

Dr. Moser: Für das Wachstumssegment der Milchmischgetränke haben wir kürzlich unsere Stabiprime-MFD-Range erweitert. Hiermit können Molkereien ganz unterschiedliche Milchgetränke für Kinder und Erwachsene herstellen. Neben trendigen Geschmacksrichtungen erfüllen die Milchdrinks diverse Verbraucherwünsche – von fettarm und zuckerreduziert über laktosefrei bis hin zu proteinreich und vitaminisiert

Wofür steht Hydrosol in Zukunft?

Dr. Moser: Für einen vielseitigen Service als Partner bei der Entwicklung von Neuheiten oder bei der Optimierung bestehender Rezepturen. Gleichzeitig verstehen wir uns als zuverlässigen Lieferanten von Compounds, mit denen unsere Kunden sowohl Premium-Produkte als auch preiswerte Lebensmittel herstellen können. Dabei setzen wir künftig verstärkt auf regionale Kompetenz durch regionale Technologiezentren.

Hydrosol GmbH & Co. KG, Ahrensburg


Das Interview führte für Sie: Anja Nabasik

Freie Journalistin


„Free-from-Konzepte sind ein großer Bereich, der zunehmend an Bedeutung gewinnt. Die Verbraucher wünschen sich Produkte, die frei von E-Nummern sind, wenig Zucker, Fett oder Salz enthalten. “

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de