Startseite » Chemie »

Gut geschützt in der Öl- und Gasindustrie

Sichere Arbeitskleidung mit hohem Tragekomfort
Gut geschützt in der Öl- und Gasindustrie

Anzeige
Arbeiter in der Öl- und Gasindustrie sind einer großen Bandbreite an Gefährdungen ausgesetzt. Hierzu zählen neben flüssigen und gasförmigen Chemikalien, Ölen und Schmierstoffen auch Stäube, Sprühnebel, Spritzwasser sowie das Arbeiten in einer explosionsfähigen Atmosphäre. Lassen sich solche Gefahren nicht komplett ausschließen, ist entsprechend geeignete persönliche Schutzausrüstung bereitzustellen.

Dupont bietet ein umfassendes Angebot an Chemikalienschutzanzügen, die sich für verschiedene Tätigkeiten und Expositionsszenarien eignen. Erst kürzlich hat das Unternehmen sein Angebot an Typ 3-B, 4-B, 5-B und 6-B Chemikalienschutzanzügen der Marke Tychem überarbeitet und um vier neue Modelle ergänzt. Sie bieten zuverlässigen Schutz gegen zahlreiche organische und hoch konzentrierte anorganische Chemikalien, Infektionserreger (EN 14126:2003) und radioaktive Partikel (EN 1073–2:2002), und sie sind auf der Innenseite antistatisch ausgerüstet (EN 1149–5:2008).

Hohe Dichtigkeit

Aufgrund immer strengerer Arbeitsplatzgrenzwerte steigt die Nachfrage nach Chemikalienschutzanzügen, die eine sehr hohe Dichtigkeit besitzen. Daher hat Dupont den Tychem 6000 F Faceseal entwickelt, das Flaggschiff des überarbeiteten Tychem-Portfolios. Dieser Anzug besitzt eine Reihe innovativer Designmerkmale, z. B. die breite Gummimanschette (Faceseal) an der Kapuze, die sich eng und faltenfrei an die Atemmaske anschmiegt. Dies ermöglicht eine sehr hohe Dichtigkeit an dieser kritischen Stelle, die sich mit herkömmlichem Abkleben nicht erreichen lässt.

Dank seines auf dem Rücken positionierten Einstiegs ist die Vorderseite frei von Öffnungen, durch die Gefahrstoffe in den Anzug dringen könnten. Zudem lässt sich der Schutzanzug bequem an- und ausziehen. Der quer über die gesamte Rückseite verlaufende Reißverschluss wird mithilfe einer Abdeckung und Druckknöpfen gesichert.

Ein weiteres, die Dichtigkeit erhöhendes Merkmal sind die chemikalienbeständigen Unterhandschuhe, die direkt an die Ärmel des Tychem 6000 F Faceseal angearbeitet sind. Darüber hinaus besitzt der Chemikalienschutzanzug integrierte Socken, die in Sicherheitsschuhen oder -stiefeln getragen werden können, sowie kniehohe Stiefelabdeckungen. Die in den Socken befindlichen Ableitstreifen ermöglichen in Verbindung mit antistatischen Schuhen eine Erdung und somit zuverlässige Ableitung statischer Aufladungen.

Hoher Tragekomfort

Der Tychem 6000 F besitzt einen ergonomischen Schnitt und ein geringes Anzuggewicht (500 g). Dies ermöglicht eine hohe Bewegungsfreiheit, sodass der Träger bei der Ausübung seiner Tätigkeit nicht beeinträchtigt wird. Ein weiteres Komfortmerkmal ist das Strickbündchen am inneren Ärmelabschluss des Doppelärmelsystems. Es verhindert ein Scheuern an der Hand bzw. am Handschuh. Die integrierte Daumenschlaufe sorgt dafür, dass der Ärmel bei Überkopfarbeiten nicht hochrutscht. Die zweiteilige Kapuze schmiegt sich eng an eine Atemmaske an. Der auf der Anzugvorderseite befindliche Doppelreißverschluss verfügt über eine doppelte Abdeckung, die mithilfe eines Klettverschlusses und eines Klebebands dicht verschlossen werden kann.

Tychem 4000 S ist ein Chemikalienschutzanzug, der sich durch sein geringes Gewicht und seine angenehmen Trageeigenschaften auszeichnet. Zudem ermöglichen der Doppelreißverschluss und das Doppelärmelsystem eine hohe Schutzleistung. Für ein Plus an Sicherheit sorgt die weiße Farbe des Materials, denn so hebt sich der Träger gut von zahlreichen Umgebungen ab. Die Nähte sind mit Barriereband heiß überklebt und bieten daher dieselbe Schutzwirkung wie das Anzugmaterial selbst. Tychem 4000 S ist optional mit angearbeiteten Socken erhältlich.

Der Tychem F mit ableitfähigen Socken rundet das überarbeitete Portfolio ab. Dank der in die Socken integrierten, bis zur Stiefelabdeckung reichenden Ableitstreifen können elektrostatische Aufladungen in Verbindung mit antistatischen Schuhen zuverlässig abgeleitet werden.

Schutz gegen Flammen

Tychem Thermopro ist eine Schutzkleidungslösung, die Schutz gegen Chemikalien, Stichflammen und Störlichtbögen zugleich bietet. Dazu hat das Unternehmen ein neuartiges Material entwickelt, das die bewährten Schutztechnologien von Tyche und Nomex in einer einzigen Lage kombiniert. Die Tychem-Komponente bietet Schutz gegen zahlreiche Chemikalien. Die flammbeständigen Nomex-Fasern schützen den Träger gegen hohe Hitzeeinwirkung und Flammen. Sie ermöglichen die entscheidenden Extrasekunden, die für einen Rückzug bei einem Flash-Fire erforderlich sind. Da das Material nach Flammeinwirkung nicht weiterbrennt, trägt diese Schutzkleidung dazu bei, Brandverletzungen zu minimieren. Tychem-Thermopro ist als Schutzanzug, Kombination aus Latzhose und Jacke sowie als Rückenschlusskittel erhältlich. Komplettiert wird das Produktportfolio für die Öl-, Gas- und Chemieindustrie durch die gasdichten Schutzanzüge Tychem TK.

Unterstützung bei der Auswahl

Aufgrund der Komplexität des Themas Chemikalienschutz stellt Dupont eine Vielzahl an Werkzeugen zur Verfügung, die Sicherheitsverantwortliche bei der Gefährdungsbeurteilung und der Auswahl von Schutzkleidung unterstützen. Dazu gehört das in fünf Sprachen vorliegende interaktive Online-Tool Safespec. Es bietet Auswahl und Vergleich von Schutzanzügen und Zubehör nach Marke, Design, Schutztyp, Norm, Art der Gefährdung, einen direkten Zugriff auf alle verfügbaren Produktinformationen, Permeationsdaten für Schutzkleidung von Dupont für ca. 1500 getestete Chemikalien und Informationen über Bezugsquellen. Zudem stellt das Unternehmen Musteranzüge für Tragetests unter realen Einsatzbedingungen zur Verfügung und bietet auf Anfrage Schulungen zum sicheren Umgang mit Schutzkleidung an.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: cavPC117dupont


Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de