Startseite » Chemie » Sicherheit (Chemie) »

Berstscheibe für hygienisch anspruchsvolle Prozesse

Einfach in bestehende Tri-Clamp-Flanschsysteme integrierbar
Berstscheibe für hygienisch anspruchsvolle Prozesse

Sollen aseptische Prozesse nachträglich abgesichert werden, muss der Betreiber berücksichtigen, dass DIN- oder EN-Flansche keine Sterilität gewährleisten. Darüber hinaus müsste er bestehende Anlagenteile modifizieren, um diese Flansche zu integrieren, wodurch zusätzlich unerwünschte Toträume entstehen. Derart aufwendiges Arbeiten lässt sich mit dem Einsatz der Berstscheibe KUB clean mit integrierter Dichtung umgehen.

Rohrleitungen schneiden, neue Flanschverbindungen anbringen, Rohrstücke mit integrierter Berstscheibe anflanschen und Aufhängungen bei Bedarf korrigieren – eine äußerst umfangreiche To-do-Liste für den Werksschlosser, die dazu noch nicht einmal nötig ist. Soll ein Prozess abgesichert werden, kann eine bestehende Tri-Clamp-Dichtung ohne Modifikation der bestehenden Rohrleitung durch eine KUB-clean-Berstscheibe ersetzt werden und alle Aufgaben für den Werksschlosser entfallen ersatzlos.

Die KUB clean ermöglicht eine schnelle, einfache und zuverlässige Prozessabsicherung. Das Geheimnis liegt in der Kombina-tion aus einer hochwertigen Knickstab-Umkehr-Berstscheibe und einer besonderen Dichtung, die sich durch Beständigkeit und Langlebigkeit auszeichnet.

Die zweiteilige Konstruktion der KUB clean weist auf der Prozessseite keine Schneidrillen, Einkerbungen sowie Vertiefungen auf, wodurch Rückstände auf der Berstscheibe während der unerlässlichen Produktions- und Reinigungszyklen ausgeschlossen werden können. Die völlig glatte, makellose Oberfläche zusammen mit der integrierten Dichtung und der einfachen, direkten Installation in Tri-Clamp-Verbindungen erhöhen die Kompatibilität der Berstscheibe und den Schutz vor Kontamination. Somit eignet sich die KUB clean speziell für Prozesse mit strengen Hygienevorschriften, zum Beispiel in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie. Bei Bedarf kann die Tri-Clamp-Verbindung geöffnet und die Berstscheibe samt Dichtung einfach entnommen werden.

Spezielle Auslegung erforderlich

Zuverlässige und wirtschaftliche Berstscheiben sind keine standardisierten Produkte, sondern werden individuell auf die jeweiligen Prozessbedingungen abgestimmt, entsprechend ausgelegt und dann speziell für die jeweilige Anwendung hergestellt. Es werden zahlreiche Parameter berücksichtigt, um die optimale Funktionsweise zu gewährleisten.

Zu diesen Parametern zählen u. a.

  • das Medium in der zu schützenden Anlage (flüssig, klebrig, gasförmig, etc.)
  • die Betriebstemperatur, für die die Berstscheibe ausgelegt wird (Raum- oder maximale Betriebstemperatur)
  • die erforderliche Vakuumbeständigkeit
  • die Anschlussperipherie (Tri-Clamp oder Haltersystem)
  • die erforderliche Entlastungsfläche

Neben den Rohrleitungen müssen weitere Anlagenelemente wie Reaktoren, Abfüllanlagen oder Tanklager gegen Über- und Unterdruck geschützt und mit sicherheitstechnischen Komponenten ausgerüstet werden. Nicht nur die Absicherung gegen unzulässige Drücke ist in der aseptischen Produktion von hoher Bedeutung. Auch die Dichtigkeit und Sterilität der eingesetzten Bauteile spielen eine sehr wichtige Rolle. Nicht zuletzt stellt die Reduzierung von Stillstandzeiten eine wichtige Anforderung für den Einsatz von Berstscheiben dar.

Einfache Installation

Um die unwirtschaftlichen Stillstandzeiten so gering wie möglich halten zu können, ist eine einfache und schnelle Installation der Berstscheibe sehr wichtig. Die Installation der Berstscheibe kann, wie bereits beschrieben, durch einen Tri-Clamp-Anschluss, der steril und äußerst zuverlässig abdichtet, realisiert werden. Die Knickstab-Umkehr-Berstscheibe KUB clean wird so installiert, dass die Wölbung zum Prozess zeigt. Mit dieser Berstscheibe kann der Betreiber ein Arbeitsdruckverhältnis von bis zu 98 % erzielen. Insgesamt gilt die Umkehr-Berstscheibe als sehr widerstandsfähig und robust, wodurch ein frühzeitiges Ansprechen nahezu ausgeschlossen ist.

Die KUB clean ist zweilagig aufgebaut und hat auf der prozesszugewandten Seite eine völlig glatte Oberfläche, wodurch Produktanhaftungen vermieden werden. Für die erforderliche Dichtigkeit der Berstscheibe sorgt die integrierte Dichtung. Sie ist FDA- und USP-Class-VI konform und CIP- und SIP-geeignet. Außerdem können die Dichtungen ausgewechselt werden, sodass die Berstscheibe nach einer Begutachtung oder Reinigung direkt wieder einsetzbar, also wiederzuverwenden ist.

Mit integrierter Signalisierung

Die KUB clean Berstscheibe ist auch mit integrierter Signalisierung erhältlich, so kann eine konstante Überwachung der Berstscheibe gewährleistet werden. Während bei bisher üblichen Signalisierungen Berstscheibe und Signalisierung separat installiert werden mussten, kann die KUB clean mit integrierter Signalisierung als ein Bauteil einfach installiert und gewartet werden. Dank der durchdachten Konstruktion ist es nicht nötig, ein Kabel aus dem Berstscheibenhalter herauszuführen, was eine Bohrung für das Signalkabel überflüssig macht und so zu einer erhöhten Dichtigkeit der Einbaustelle führt.

Rembe GmbH Safety + Control, Brilon

Halle 9.1, Stand C4


Autor: Michael Hüske

Vertriebsleiter, Team DACH Process Safety,

Rembe



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de