Verwaltung von Anlagendaten in der Chemieindustrie

Veränderungen effizient managen

Anzeige
Genaue und leicht zugängliche Anlagendaten bewirken eine Leistungs- und Produktivitätssteigerung und leisten somit einen Beitrag zur Verringerung von Vertrags-, Sicherheits- und Finanzrisiken. Asset Information Management (AIM) ist hierfür ein zentrales Werkzeug. Im Folgenden wird auf die Bedeutung der effektiven Verwaltung von Veränderungen einer Anlage eingegangen.

Die Autorin: Anne-Marie Walters Global Marketing Director Process & Operations, Bentley Systems

Während des Lebenszyklus eines Chemiestandorts verändern sich mit den Anlagen auch deren Daten. Ohne ein effektives Veränderungsmanagement wird die Verwaltung der Lebenszyklusinformationen einer Anlage (Asset Lifecycle Information Management – ALIM) extrem schwierig und kostspielig. Allerdings erfordert diese Verwaltung ein besonderes System sowie Prozesse zur Weiterleitung von Veränderungen an viele verschiedene AIM-Systeme. In der Chemieindustrie muss die strikte Einhaltung gesetzlicher Vorschriften im Vordergrund stehen. Dies gilt insbesondere in Bezug auf die Umwelt und das Allgemeinwohl. Dementsprechend müssen alle Anlagendaten jederzeit auf dem neuesten Stand sein und neben den Anforderungen gesetzlicher Vorschriften auch den zugehörigen Vorgaben für Unternehmensdaten entsprechen. Die Möglichkeit der kontextbezogenen Anzeige zusammenhängender Informationen erhöht die Wertschöpfung eines ALIM-Systems und verbessert die Betriebsleistung.
Kategorien für Veränderungen
Aufgrund der hohen Lebensdauer von Infrastrukturanlagen sind Veränderungen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Anlagen eine unabänderliche Tatsache. Veränderungen lassen sich grob in drei Kategorien einteilen: unerwartete, vorhersehbare und proaktive Veränderungen. Jede Veränderung erfordert ähnliche Ansichten, in denen allerdings unterschiedliche Informationen angezeigt werden. Unerwartete Ereignisse erfordern kritische Veränderungsmanagementfunktionen zum Identifizieren der Veränderungen und Beurteilen des aktuellen Anlagenzustands, Erkennen der Auswirkungen, Festlegen der Sofortmaßnahmen, die zum Abschwächen negativer Auswirkungen erforderlich sind, sowie Festlegen der Maßnahmen, die für eine Wiederherstellung nach einem unerwarteten Ereignis erforderlich sind.
Die Auswirkungen vorhersehbarer Veränderungen und Ereignisse wie die Instandhaltung können durch vorbeugende Veränderungen abgemildert werden, sofern die Managementfunktionen folgende Abläufe unterstützen:
  • Verstehen der Archivdaten von Komponenten und Systemen
  • Identifizieren der Trends beim Betrieb einer Anlage auf der Komponenten- und Systemebene zur Erleichterung der Prognose zukünftiger Betriebszustände
  • Priorisieren vorbeugender Maßnahmen zur Maximierung der Betriebs- und Kapitalrentabilität
  • Beurteilen der Wirksamkeit vorbeugender Maßnahmen
Ein effektiver Weg zur Durchführung proaktiver Veränderungen (z. B. Beseitigung von Engpässen und Verbesserung von Prozessen) mit Veränderungsmanagementfunktionen, die eine zuverlässig Analyse der Auswirkungen von Veränderungen ermöglichen, beinhaltet:
  • Identifizieren von Möglichkeiten zur Verbesserung von Anlagen
  • Beurteilen der Auswirkungen vorgeschlagener Veränderungen
  • Vermeiden unbeabsichtigter Konsequenzen
  • Bewerten der Auswirkung abgeschlossener Veränderungen
Erhöhte Wertschöpfung
In einem Unternehmen sind alle Mitarbeiter auf die Verfügbarkeit von Anlagendaten angewiesen. Die Veränderung einer Komponente kann umfangreiche Auswirkungen auf andere Informationselemente wie Dokumente, Ver-teilaufträge oder ganze Projekte haben. Informationen sind im Allgemeinen in unterschiedlichen Unternehmenssystemen gespeichert. Durch das Anzeigen aller Informationen in ihrem Kontext wird sichergestellt, dass den Anwendern genaue Informationen für eine optimale Entscheidungsfindung vorliegen.
Die auf dem Markt verfügbaren ALIM-Systeme enthalten zuverlässige Funktionen für das Veränderungs- und Kontextmanagement, sodass allen Mitarbeitern in einem Unternehmen hochwertige Informationen zur Verfügung stehen. AssetWise von Bentley Systems umfasst Server und Dienste für die effektive Verwaltung der Lebenszyklusdaten einer Anlage und richtet sich an Anlagenbesitzer und -betreiber hochtechnischer Anlagen, z. B. in der Chemieindustrie. AssetWise verbessert die Integrität technischer Informationen und die Betriebseffizienz bei gleichzeitiger Straffung der Geschäftsprozesse im Verlauf des Lebenszyklus nachhaltiger Infrastrukturen. Die AssetWise-Lösung für Infrastrukturbesitzer und -betreiber erhöht die Gesamtkapitalrendite durch die Verlängerung der Nutzungsdauer von Anlagen und die Erhöhung ihrer Produktivität während des gesamten Lebenszyklus. Geschäftsrisiken lassen sich verwalten durch die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, den Schutz der öffentlichen Sicherheit und den Zugang zu genauen Informationen. Die Betriebsleistung wird durch eine erhöhte Verfügbarkeit der Infrastrukturen, kürzere Stillstandszeiten und weniger Ausfälle genauso verbessert wie die Instandhaltungseffizienz (Wrench Time). Mit AssetWise verfügen Anlagenbesitzer und -betreiber über ein umfassendes Paket mit kompatiblen Anwendungen für die Verwaltung von Anlagendaten und Online-Diensten, die eng in die Betriebssysteme integriert sind und Inhalte und Informationen in Zusammenhang mit der Anlage generieren und ändern.
prozesstechnik-online.de/cav0912473
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de