Studie zu Datenspionage in der Produktion

Zurückhaltendes Engagement in Sachen Sicherheit

Anzeige
In den Produktionshallen der Unternehmen herrscht zwar vielfach Angst vor Datenspionage, aber ein ausreichender Schutz vor unberechtigten Zugriffen auf die Fertigungssysteme ist vielfach nicht vorhanden. Zu diesem Ergebnis kommt einen Studie des Security-Spezialisten Macmon Secure. Darin wurde auch ermittelt, dass in den letzten drei Jahren meist nur ein zurückhaltendes Engagement in Sachen Sicherheitsmanagement an den Tag gelegt wurde.

Prinzipiell ist es in den meisten Produktionsunternehmen möglich, dass interne Mitarbeiter ebenso wie Gäste unbemerkt Fremdgeräte in Produktionsnetze bzw. an digitalen Fertigungssystemen anschließen und sich somit Zugang zu den oft sehr geheimen Produktdaten verschaffen können. Denn lediglich in 37 % der über 200 befragten Unternehmen ist eine solche Gefahr technisch ausgeschlossen, bei allen anderen sind die Risiken teilweise (23 %) oder in großem Umfang (12 %) möglich. Gleichzeitig fällt auf, dass ein Viertel der Produktionsverantwortlichen keine genaue Einschätzung dazu haben, wie der diesbezügliche Sicherheitsstatus überhaupt ist.
Dabei gibt eine deutliche Mehrheit von zwei Dritteln der Firmen einen sehr hohen Bedarf an Schutzmaßnahmen vor Datenspionage in ihren Produktionsstätten an. Hingegen hat dieses Thema für weniger als jedes zehnte Unternehmen keine große Bedeutung, alle anderen weisen ihm eine mittlere Relevanz zu.
Andererseits sind in den letzten drei Jahren meist keine umfangreichen Aktivitäten zur Steigerung des Schutzes von Datenspionage vorgenommen worden. Lediglich drei von vier Fertigungsbetrieben haben in diesem Zeitraum umfangreiche Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt. Die Problematik wird offenbar vielfach noch völlig verkannt und unterschätzt. Da die Produktionsnetze häufig IP-orientiert sind, herrscht dort das gleiche Gefahrenpotenzial wie in den Netzwerken zur Unterstützung der Geschäftsprozesse. Demzufolge müssten auch die Produktionsnetze ähnlich abgesichert werden und das gleiche Schutzniveau erlangen.
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen.

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de