Startseite » Food » Automation (Food) »

Sichere und präzise Handhabung von Gebäckkugeln mit Deltarobotern

Sichere und präzise Handhabung von Gebäckkugeln
Deltaroboter optimieren Backwarenproduktion

Seit über 70 Jahren versorgt Delicato, der größte Hersteller von Feinbackwaren in Skandinavien, seine Kunden mit süßen Köstlichkeiten. Besonders berühmt sind die Delicato-Gebäckkugeln. Um die Herstellung dieser Gebäckkugeln weiter zu optimieren und die Arbeitsbelastung der rund 150 Mitarbeiter in der Bäckerei in Segeltorp, südlich von Stockholm, zu reduzieren, entschied sich das Unternehmen für die Anschaffung von vier Deltarobotern ABB Flexpicker IRB 360.

Die aktuellen Herausforderungen in der Lebensmittelproduktion reichen von der nachhaltigen Beschaffung von Rohstoffen über die schonende Verarbeitung frischer Zutaten unter höchsten Hygienestandards bis hin zur ressourcenschonenden Verpackung und einer Just-in-time-Lieferung. Bei alledem müssen Fertigungsarchitektur sowie Prozesse so flexibel gestaltet sein, dass Unternehmen rasch auf eine volatile Kundennachfrage reagieren können, indem sie beispielsweise ihre Kapazitäten skalieren.

Um diese vielfältigen Anforderungen auf wirtschaftliche Art und Weise erfüllen zu können, steht ABB Lebensmittelherstellern bei der Digitalisierung und Automatisierung als Lösungspartner zur Seite. Die Automatisierungslösungen des Unternehmens sind in ein digitales Ökosystem eingebettet, inklusive digitaler Services sowie passender Softwarelösungen zur bedienerfreundlichen Steuerung, Programmierung und Wartung der Roboter und Anlagen. Sie entsprechen den besonderen Bedürfnissen der Lebensmittelbranche, allen voran den hohen Hygienestandards. Durch ihr Hygienic Design bieten viele ABB-Roboter mit ihrer speziellen Geometrie Keimen und Kontaminationen keine Angriffsfläche. Sie lassen sich auch mit hohen Temperaturen einfach reinigen und desinfizieren.

Leckeres Kaffeegebäck von Delicato

Seit über 70 Jahren versorgt Delicato, der größte Hersteller von Feinbackwaren in Skandinavien, seine Kunden mit süßen Köstlichkeiten. Besonders berühmt sind die Delicato-Gebäckkugeln.Um die Herstellung dieser Gebäckkugeln zu optimieren, entschied sich das Unternehmen kürzlich für die Anschaffung von vier Deltarobotern ABB Flexpicker IRB 360.

„Unser Ziel war es, die Rentabilität der Produktionslinie, auf der wir die Delicato-Kugeln herstellen, zu steigern. Gleichzeitig galt es zu berücksichtigen, dass die bestehende Linie zu Lasten der Gesundheit unserer Mitarbeitenden einige sehr monotone Tätigkeiten beinhaltete“, betont Anders Jaresjö, Produktionsleiter bei Delicato. „Mit dem Einsatz der ABB-Lösung konnten wir die Arbeitsumgebung für unsere Mitarbeitenden verbessern und gleichzeitig eine höhere Anlagenverfügbarkeit sowie niedrigere Produktionskosten erzielen.“

Gebäckkugeln sicher handhaben

Als Teil einer robotergestützten Automatisierungslösung, die der Systemintegrator Evomatic entwickelt hat, konnten die Flexpicker den Kundenanforderungen hinsichtlich Effizienz, Produkthandhabung und der Beseitigung monotoner Aufgaben gerecht werden. „Die große Herausforderung bestand darin, unsere Produkte sicher zu handhaben. Denn es erfordert eine hohe Präzision, um die Kugeln vom Förderband zu nehmen, sie in Blister zu legen, ohne die Produktion zu beeinträchtigen, und dann in die Verpackungen zu geben. Daher machten die Konstruktion der Greifer sowie die zugrundeliegende Software einen wichtigen Teil der Lösung aus“, so Jaresjö weiter.

Im Zusammenspiel mit dem Pickmaster-Visionsystem von ABB sind die Flexpicker-Roboter in der Lage, die Delicato-Kugeln schnell vom Förderband aufzunehmen und sie mit einer sehr hohen Frequenz sicher in Blister zu platzieren. Anschließend werden die Kugeln verpackt und in die Drittverpackung zum weiteren Versand gelegt.

Verbessertes Arbeitsumfeld

Mit dem Einsatz der Flexpicker-Roboter für das Kommissionieren und Verpacken der Teigkugeln konnte Delicato die Personalkosten an der Produktionslinie um etwa 40 % senken. Dank der Automatisierung des Prozesses gelang es auch, die hohen Hygienestandards des Unternehmens auf eine einfachere Weise aufrechtzuerhalten. Gleichzeitig verfügt das Unternehmen nun über die notwendige Flexibilität für zukünftige Kapazitätserweiterungen. Da viele monotone Aufgaben an der Produktionslinie entfallen, ist auch das Verletzungsrisiko gesunken.

ABB Automation GmbH, Division Robotics, Friedberg


Autor: Thomas Reisinger

Manager Solution Experts, ABB Robotics Deutschland


Produktmerkmale:   Roboterfamilie IRB 360

Die IRB-360-Roboterfamilie umfasst Varianten mit Traglasten von 1, 3, 6 und 8 kg und Arbeitsbereichen mit einem Durchmesser von 1,13 und 1,6 m. Aufgrund seiner sehr guten Bewegungssteuerung, kurzen Zykluszeiten und hoher Genauigkeit kann ein IRB 360 mit Hochgeschwindigkeit sowohl in engen als auch in großen Räumen arbeiten. Jeder Flexpicker verfügt über einen flexiblen Werkzeugflansch zur Aufnahme größerer Greifer, was eine effiziente Handhabung von Produkten in Flow-Wrap-Verpackungen auf einem getakteten Förderband bei hohen Geschwindigkeiten ermöglicht. Der IRB 360 kann sowohl mit der IRC5- als auch mit einer Omnicore-Steuerung betrieben werden.



Hier finden Sie mehr über:
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de