Leistungsstarke und hygienische Taumelmischer für unterschiedliche Behältergrößen. Pulver homogen mischen - prozesstechnik online

Pulver homogen mischen

Leistungsstarke und hygienische Taumelmischer für unterschiedliche Behältergrößen

Anzeige
Neben dem elektrisch kippbaren 200-Liter-Mischer vom Typ C-HE umfasst die Mixomat-Baureihe von Fuchs noch drei weitere hygienische Taumelmischervarianten, die sich zum Mischen, Vormischen, Homogenisieren oder Einfärben von Schüttgütern in der Lebensmittelindustrie eignen. Sie sind leistungsstark, einfach zu reinigen und sorgen für ein homogenes Mischgut.

Ob Kakao, Kaffee oder Tee: Das Angebot an löslichen Instantgetränken auf dem Markt ist groß. Allen gemein ist, dass die unterschiedlichen Produktbestandteile im Verarbeitungs- und Produktionsprozess gründlich und produktschonend gemischt werden müssen, damit ein homogenes Produkt entsteht, das am Ende die gewünschten Eigenschaften aufweist. Je nach Anforderung und Einsatzgebiet können in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie dafür unterschiedliche Mischer zum Einsatz kommen.

Für die Herstellung von Premixes hat sich ein international bekannter Getränkepulverproduzent dafür entscheiden, Taumelmischer einsetzen zu wollen. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen mehrere Maschinen von unterschiedlichen Herstellern in der Praxis getestet, die in der Lage waren, große 200-Liter-Mischbehälter handhaben zu können. Schließlich überzeugen konnte die Investitionsentscheider der elektrisch kippbare Mixomat C-HE des Schweizer Maschinenbauers Fuchs. Dieser Fassmischer ist kompakt, lässt sich einfach bedienen und erzielt vor allem eine effektive und schonende Mischung der Zutaten. Die Funktion, die schweren Fässer elektrisch aufnehmen zu können, erleichtert Mitarbeitern zudem die Arbeit und sorgt für eine gute Ergonomie.

25 Chargen werden pro Woche gemischt

Der Lebensmittelkonzern nutzt den Mischer, um pulverförmige Produkte mit einer mittleren Korngröße von 300 µm in einem Trockenraum zu vermengen. Je Mischzyklus liegt die Nutzlast bei etwa 60 kg und der Fettgehalt der Produkte zwischen 10 und 12 %. Die Produkteigenschaften sind leicht fließend bis stockend. Insgesamt verarbeitet der Produzent davon 25 Chargen pro Woche. Zur weiteren Verarbeitung wird der fertige Premix anschließend portionsweise in einen großen Mischer gegeben.

Im ersten Schritt transportieren Mitarbeiter die Rohprodukte zum Standort des Fassmischers, wo sie die Zutaten von Hand wiegen und dem Mischer zuführen. Über eine integrierte SPS-Steuerung lässt sich der Mischer steuern. Alle Einstellungen wie beispielsweise das Starten und Stoppen des Mischprozesses, das Heben und Senken des Mischbehälters sowie die Mischzeit und Drehzahl können Anwender über den intuitiv bedienbaren Touchscreen vornehmen.

Ein Mischvorgang dauert etwa 10 Min. Dabei hebt der Mixomat C-HE den mit max. 70 % seines Volumens gefüllten Mischbehälter zunächst vom Boden. Dann lässt er das Fass über die voreingestellte Dauer um die Querachse des Fasses rotieren. Aufgrund der einfachen, praktischen und sicheren Handhabung hat sich das Unternehmen für die HR-Halterung entschieden, die ein Verriegelungssystem beinhaltet. Letzteres verhindert eine Selbstöffnung des Klemmreifens während des Mischvorgangs. Da der Mischbehälter in geneigter Stellung auf der Halterung montiert ist, ergibt sich ein schonender, dreidimensionaler Mischeffekt. Zusätzlich lässt sich der Mischvorgang mit einem statischen Mischkreuz beschleunigen.

Für hohe Mischansprüche geeignet

Mit dem Mixomat C-HE lassen sich Mischungen aus verschiedenen Komponenten realisieren. Kleinere bis mittlere Unterschiede in der Schüttdichte der einzelnen Zutaten beeinflussen die Mischqualität nicht. Die Mischer dieser Baureihe verfügen über eine kippbare, abgedichtete Welle sowie ein geschlossenes Gehäuse aus Edelstahl. Auf diese Weise genügen sie hohen hygienischen Ansprüchen und können bedenkenlos in Reinräumen eingesetzt werden.

Zudem ist die Maschine mit diversen Halterungssystemen erhältlich, die sich individuell an die Anforderungen der Anwender anpassen lassen. Mehrere Adapter ermöglichen darüber hinaus, unterschiedliche Behältergrößen verwenden zu können. Der Antrieb erfolgt mittels Schneckengetriebemotor, der elektrische Hub mittels Linearantrieb. Optional bietet Fuchs den Mischer in einer Atex-Ausführung für die Zonen 2/22 oder 1/21.

Labormischer für Kleinstmengen

Neben dem Mischer vom Typ C-HE umfasst die Mixomat-Baureihe noch drei weitere Fassmischervarianten, die sich zum Mischen oder Vormischen, zum Homogenisieren und zum Einfärben von Schüttgütern eignen. So ist der kleine Labormischer Mixomat Mini beispielsweise für Kleinmengen oder Bedarfsmischungen von 0,2- bis 2-Liter-Behälter konzipiert. Er verfügt über die gleichen Eigenschaften wie die großen Fassmischer, ist durch seine vergleichsweise geringe Größe jedoch sehr mobil einsatzfähig und verarbeitet Schüttgüter mit einem max. Schüttgewicht von 2 kg/l. Seine Behälterhalterung besteht aus einem flexiblen Gummiriemen und lässt sich einfach regulieren.

In das robuste und formschöne Mischergehäuse ist eine transparente Plexiglashaube integriert, die für die notwendige Sicherheit sorgt. Mit einem berührungslosen Näherungsschalter ausgestattet, stellt die Schutzhaube sicher, dass Bediener den Mischvorgang nur starten können, wenn sie geschlossen ist. Die Steuerung der Maschine erfolgt mittels digitaler Zeitschaltuhr. Letztere lässt sich beliebig zwischen 1 s und 999 h einstellen und zeigt über ein Display sowohl die eingestellte als auch die noch verbleibende Mischzeit an. Für den Mischzyklus steht ein regulierbares Drehzahlband von
0 bis 47  min-1 zur Verfügung. Als Antriebseinheit kommt ein starker Gleichstromgetriebemotor mit 2 Nm Drehmoment zum Einsatz (Anschluss 1-phasig 230 V, max. Nutzlast 2000 g). Das Mischgehäuse und die Behälterhalterung sind aus Edelstahl 1.4301, die Oberflächen poliert. Im Lieferumfang enthalten sind drei weiße Propylenbehälter mit Schraubverschluss in den Größen 0,5, 1,0 und 2 l.

Fassmischer für kleine, mittlere und große Behälter

Für Behältergrößen von 3 bis 25 l bietet sich der Fassmischer Mixomat A zum Mischen an. Auch dieser Labormischer wird in Edelstahl geliefert und ist seit Jahren erfolgreich im Einsatz. Auf Wunsch ist er nicht nur mit einem Unterbau erhältlich, sondern auch als einseitiger oder zweiseitiger Mischer. Bei der letztgenannten Ausführung verfügt der Fassmischer über eine durchgehende Welle mit zwei Wellenenden und kann zwei Fässer gleichzeitig aufnehmen.

Eine Nummer größer ist der Mischer Mixomat B, der Behältervolumen von 30 bis 400 l handhaben kann. Er ist ebenfalls in den unterschiedlichsten Varianten und Kombinationen verfügbar und lässt sich bei Bedarf flexibel auf die spezifischen Bedürfnisse der Anwender anpassen. Zudem lassen sich alle Fassmischer der Reihe Mixomat einfach reinigen, da die produktberührten Teile grundsätzlich nur aus dem Mischbehälter, seinem Deckel und gegebenenfalls aus einer Mischschikane bestehen, welche für eine problemlose Reinigung konzipiert sind. Die Möglichkeit, schnell zwischen einzelnen Mischbehältern wechseln zu können, bietet Anwendern darüber hinaus die Wahl, pro Mischzyklus einen eigenen Mischbehälter zu verwenden. Auf diese Weise entfällt die Reinigung zunächst und ermöglicht im Bedarfsfall, Mischaufgaben schneller takten zu können. Ein weiterer Vorteil der Mixomat-Mischer liegt darin, dass sie äußerst wartungsarm sind. Für die Fassmischer von Fuchs steht ein umfangreiches Zubehörsortiment bereit, das stetig erweitert wird. Aktuell umfasst es unter anderem Fässer in Edelstahl oder Kunststoff, Trichter mit Klappen zum Entleeren der Behälter, Fassrollis zum Transportieren von Fässern, Standardschutzkäfige sowie pneumatische Behälterbeschickungs- und Entleersysteme.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: dei0219fuchs


Autorin: Beate Kerkhoff

Freie Journalistin

Anzeige

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de