Startseite » News (Food) »

Stäubli Robotics startet ambitioniert in das Jahr 2021

Wachstumspläne und Neuentwicklungen auf den Innovation Days 2021
Stäubli Robotics startet ambitioniert in das Jahr 2021

staeubli_robotics_christophe-coulongeat.jpg
Bei den Stäubli Innovation Days präsentierte Christophe Coulongeat, Group Division Manager Robotics, die Stärken der Robotersparte Bild: Stäubli
Anzeige

Anlässlich der diesjährigen Innovation Days von Stäubli Robotics gab Christophe Coulongeat einen Überblick über die Wachstumspläne und jüngsten technologischen Entwicklungen des Geschäftsbereichs Robitics. Coulongeat hat die Funktion als Group Division Manager Robotics zum 1. Januar 2021 von Gerald Vogt übernommen, der nun neuer CEO der Stäubli Gruppe ist. Zu den obersten Prioritäten des Geschäftsjahres 2021 gehört für Coulongeat die anhaltend hohe Nachfrage zu bedienen. Hierfür sieht er Stäubli trotz der Covid-19-Unwägbarkeiten gut aufgestellt: „Wir haben unsere Produktionsanlagen mit der Einführung durchdachter Hygienekonzepte effektiv angepasst. Auch unsere Lieferketten wurden entlang der globalen Herausforderungen modifiziert. Wir haben unsere Produktion mit intelligenter Automatisierung flexibler gemacht, sodass wir jederzeit agil auf veränderte Umstände reagieren können.“

Stäubli Robotics hat das ehrgeizige Ziel formuliert, in den nächsten zehn Jahren zweistellige Wachstumsraten einzufahren. Für die nachhaltige Wachstumsstrategie rücken drei Handlungsfelder in den Mittelpunkt: High-End-Anwendungen für Industriebereiche mit Bedarf an Hochleistungsrobotern, Ausbau der führenden Marktstellung Stäublis in den Bereichen Pharma, Lebensmittel, Medizinrobotik und Photovoltaik sowie hochentwickelte Lösungen für die intelligente Fabrikautomation.

Innovative Roboterkonzepte

Die jüngsten Entwicklungen, die auf den Stäubli Robotics Innovation Days vorgestellt wurden, umfassen die vier Produktfamilien Industrieroboter, kollaborative Roboter, mobile Roboter und Fahrerlose Transportsysteme (FTS). Durch umfangreiche Investitionen verfügt Stäubli über die wohl leistungsfähigsten Vier- und Sechs-Achs-Roboter für den unteren und mittleren Lastbereich. Alle sind kompatibel mit Industrie 4.0-Standards und mit geringfügigen Modifikationen können sie auch als Power-Cobots für die direkte Mensch-Roboter-Kollaboration eingesetzt werden. Stäubli bietet auch hochmoderne mobile Robotersysteme und fahrerlose Transportsysteme in allen Tragfähigkeitsbereichen bis maximal 500 Tonnen an.

Mit einer Fokussierung auf Leistung, Mobilität und Konnektivität ebnet Stäubli den Weg zu intelligenten Lösungen für Industrie 4.0. Auf den Innovation Days erläuterte Coulongeat, wie Stäubli Robotics seine gesamte Wertschöpfungskette zur Entwicklung digitaler Lösungen für die intelligenten Fabriken seiner Kunden einsetzt.

Die mobilen Roboter decken die kompletten Warenströme der Intralogistik und des externen Materialflusses ab und unterstützen Kunden dabei, ihre Fertigungs- und Logistikprozesse in die digitale Netzwerkumgebung einzubinden und zu optimieren. Das Fahrerlose Transportsystem Autobox AGV automatisiert zum Beispiel den Transport von Behältern und Paletten, während der kürzlich eingeführte ultrakompakte AGV-Stapler die Materialbereitstellung erleichtert.

Präsentiert wurde außerdem die Roboterserie TX2–140/-160 mit einer Traglast von 40 kg und einer maximalen Reichweite von etwas über 2 m.

Anzeige
Schlagzeilen
Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de