Startseite » News (Food) »

Tomra Gruppe erklärt Zukunftsmission

Ausbau der führenden Rolle bei der Ressourcenrevolution
Tomra Gruppe erklärt Zukunftsmission

Tomra_Sortierlösungen
Tomra Food stellt Sortierlösungen für Lebensmittel her, beispielsweise den Tomra 5C, einen optischen Sortierer für die Nuss- und Trockenfrüchteindustrie Bild: Tomra

Alle vier Geschäftsbereiche der Tomra Gruppe – Leergutrücknahme, Lebensmittel, Recycling und Bergbau – haben eine gemeinsame Zukunftsmission erklärt, um „die Art und Weise zu transformieren, in der wir die Ressourcen des Planeten gewinnen, nutzen und wiederverwenden, um eine Welt ohne Abfall zu ermöglichen“.

Tove Andersen, Präsidentin und CEO von Tomra, erklärte hierzu: „Wir leben in einer Welt, die große Veränderungen erfordert. Wir müssen dringend die Nachhaltigkeit verbessern, die Kreislaufwirtschaft weiterentwickeln und Ressourcen effizienter nutzen – Herausforderungen, bei denen die Lösungen von Tomra helfen können. Fünfzig Jahre nach unseren bescheidenen Anfängen können wir bei Tomra darauf stolz sein, dass wir heute ein hochangesehener weltweiter Marktführer sind. Das ist der lebende Beweis unserer Fähigkeit, uns anzupassen, Innovationen zu schaffen und die Lösungen zu liefern, die unsere Kunden wirklich brauchen. Dies ist auch die Zeit, nach vorn zu blicken, denn wir eröffnen nun ein neues Kapitel in der Geschichte von Tomra, in dem wir unsere Rolle als Anführer der Ressourcenrevolution ausbauen.“

Neuer Markenclaim für Tomra Food

Die neue Markenstrategie von Tomra Food, der Sparte für Sortierlösungen für die Lebensmittelindustrie, unterstreicht außerdem den Wert für die Kunden und die Lebensmittelproduktion auf der ganzen Welt, das gemeinsame Engagement der Kunden sowie des Unternehmens und schafft aus übernommenen und fusionierten Unternehmen ein gemeinsames Ganzes. Um die im Lauf der Jahre durch Fusionen und Übernahmen gewachsene Organisation von Tomra Food zu vereinheitlichen, erhalten zwei im Jahr 2018 von Tomra übernommene Unternehmen, Compac und BBC Technologies, nun auch den Markennamen Tomra Food. So entsteht ein neuer Geschäftsbereich, Tomra Fresh Food, während die übrigen Bereiche von Tomra Food zu Teilen des Geschäftsbereichs Tomra Processed Food werden.

Und um das Engagement von Tomra Food zu unterstreichen, noch enger mit Erzeugern, Verpackungsunternehmen und Lebensmittelverarbeitern zusammenzuarbeiten und die Lebensmittelproduktion Schritt für Schritt zu verbessern, erhält der Markenname Tomra Food nun erstmals einen Claim: „Every Resource Counts“.

Michel Picandet, Executive Vice President und Leiter von Tomra Food: „Wir präsentieren unsere Marke nun in einer Weise, die zeigt, wie unsere Geschäftsbereiche und unsere Kunden zusammen stärker sein werden. Unsere überarbeitete Markengeschichte spiegelt nun auch wider, wie Tomra Food durch die in den letzten Jahren neu formulierte Strategie den künftigen Weg klarer herausgestellt hat. Diese Strategie beruht auf drei Säulen: unserem Wachstum, um das Unternehmen schneller und besser wachsen zu lassen, unserer Exzellenz, um bei allem, was wir tun, die Besten zu sein, und auf unseren Mitarbeitern, deren Entwicklung wir weiter fördern wollen. Die Aktualisierung unserer Markengeschichte wird auch dazu beitragen, neue Mitarbeiter für Tomra anzuziehen.“

Vor 50 Jahren mit vollautomatischer Leergutrücknahme gestartet

Anlass für die Ankündigung der Zukunftsmission war der 50. Geburtstag von Tomra im April. Das Unternehmen ist am 1. April 1972 in Norwegen von den Brüdern Petter und Tore Planke gegründet worden. Die Brüder hatten gesehen, welche Mühe ein örtlicher Lebensmittelhändler dabei hatte, in seinem Laden leere Flaschen einzusammeln und entwickelten daraufhin in der heimischen Garage den ersten vollautomatischen Leergutrücknahme (RVM).

Diese Erfindung wurde vom Einzelhandel schnell angenommen und hat eine ganze Industrie zur effizienten Rücknahme und zum Recycling von Pfandflaschen für Getränke hervorgebracht. Die weitere Entwicklung im Laufe der Jahre hat von der Entwicklung und Herstellung von RVM zu fortschrittlichen Sortierlösungen für Lebensmittel, Recycling und Bergbau geführt. Heute beschäftigt Tomra weltweit über 4600 Mitarbeiter bei einem Jahresumsatz von 1 Mrd. Euro .Das Unternehmen setzt 20 % seiner Mitarbeiter und 8 % seines Ertrags für Forschung und Entwicklung ein.

Michel Picandet: „In die Zukunft schauend, hat sich Tomra verpflichtet, die Ressourcenrevolution in dieser Welt, in der jede Ressource zählt, anzuführen. Unsere Mission ist es, den Wandel herbeizuführen und unseren Kunden zu helfen, die Welt zu ernähren, die Erträge zu verbessern, die Abfallmenge zu minimieren und nachhaltige Werte zu schaffen.“

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de