Ermüdungsriss. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Ermüdungsriss

Anzeige

Siehe auch: Ermüdungsbruch, Dauerbruch, Wöhler-Diagramm.

Rissartiger Schadenseintritt an einem Bauteil bei dynamischer Dauerbelastung (Dauerfestigkeit), wie z. B. Schwing-, Zug-Druckschwell- oder Zug-Druckwechselbelastung infolge Ermüdung des Werkstoffs.

Speziell bei austenitischen Edelstahllegierungen ist der Schadensfall der interkristallinen Schwingungskorrosion unter Bildung von typischen Ermüdungsrissen bekannt. Dabei zeigt der (meist sensibilisierte, Sensibilisierung) Werkstoff unter dem Einfluss von mechanischen Schwingungsbelastungen Korrosionswirkungen, die dem Schema der Spannungsrisskorrosion sehr ähnlich sind, wobei meist noch eine Überlagerung durch interkristalline Korrosion vorliegt.

Der korrosive Angriff erfolgt dabei speziell an den Korngrenzen (bevorzugt interkristalline Korrosion), wodurch die Ausgangsstellen für die Ermüdungsrisse geschaffen werden. Der letztlich zum Bruch führende Anriss beginnt also zunächst interkristallin und pflanzt sich nach Durchlaufen der äußeren Kornbereiche transkristallin fort.

Der Abfall der Dauerfestigkeit in korrosiver Umgebung (z. B. Prüflösung nach dem Strauss-Test, Korrosionsschwingfestigkeit) gegenüber der nicht korrosionsbeeinflussten Dauerfestigkeit (z. B. an der Luft) liegt teilweise bei bis zu 80 %.

Ermüdungsrisse infolge korrosiv induzierter Schwingungskorrosion sind speziell bei deutlichem Angriff durch interkristalline Korrosion (zahlreiche typische Rissstrukturen) relativ eindeutig von Versagensformen (Risse, Bruch) infolge Spannungsrisskorrosion zu unterscheiden.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de