Effizienz-Baukasten bietet Modularität und Flexibilität

Gedichtete Plattenwärmetauscher mit hohem Wirkungsgrad

Anzeige
Dank ihres modularen Systems lassen sich die gedichteten Plattenwärmetauscher der N-Serie von Kelvion flexibel für jeden Einsatzzweck anpassen. Sie bieten eine hohe Bandbreite an Plattenprägungen und Plattenlängen und erlauben eine effiziente Temperierung bei niedrigen Gesamtbetriebskosten.

Die gedichteten Plattenwärmetauscher der N-Serie von Kelvion sind für eine maximale Wirkung bei gleichzeitig hoher Wirtschaftlichkeit konzipiert. Ihr Gestell ist in verschiedenen Abmessungen verfügbar und kann mit unterschiedlichen Plattentypen (z. B. NT-, NH-, NL-, NW-Platten) in variabler Anzahl und Anordnung bestückt werden. Da sich die Anzahl der parallel durchflossenen Plattenspalten und der Umlenkungen unmittelbar auf die Wärmeübertragung auswirkt, stimmen die Ingenieure aus Sarstedt beide Parameter individuell auf das Prozessmedium der Anwender ab.

Des Weiteren haben beispielsweise die Plattengeometrie ebenso wie die Breite der Fließkanäle Einfluss auf die Wärmeübertragung. Aus diesem Grund lässt sich mit der Wahl des Plattentyps der Volumenstrom beeinflussen und somit die Wärmeübertragung auf das zu temperierende Produkt anpassen.
Gleichmäßige Medienverteilung
Alle Produkte – ob dünnflüssig oder pastös – profitieren von dem Optiwave-Plattendesign. Dabei handelt es sich um eine speziell entwickelte Asymmetrie des Einlaufbereichs und des Wellenfelds der Platten. Sie sorgt dafür, dass sich der Produktstrom gleichmäßig über die gesamte Plattenbreite verteilt. Das konstante Geschwindigkeitsprofil des Mediums vermeidet Fehlverteilungen, minimiert Belagbildungen und stellt sicher, dass Reinigungsmedien ihre Wirkung im gesamten Wärmetauscher sehr gut entfalten können. Aus diesem Grund ist ein Öffnen des Wärmetauschers zum Entfernen von Belägen oder Ablagerungen seltener nötig als bei einem konventionellen Plattendesign. Sollte eine Inspektion bzw. das turnusmäßige Reinigen des Wärmetauschers anstehen, sorgen die selbstzentrierenden Posloc-Plattenpakete und die Ecoloc-Dichtungen dafür, dass der Zusammenbau schnell und einfach von der Hand geht.
Des Weiteren bietet die vollständige Ausnutzung der Wärmeübertragungsfläche den Vorzug, dass an allen Stellen der Platte ein höherer Wärmeübertrag stattfindet. Aus diesem Grund können Platten der N-Serie oft kleiner ausfallen als solche mit herkömmlicher Plattengeometrie.
Plattentypen für jedes Medium
Je nach Medium und der angestrebten Fließgeschwindigkeit bzw. Druckverluste kommen unterschiedliche Plattentypen zum Einsatz. Die Vielfalt reicht von Freistromplatten für partikelhaltige Medien mit kontinuierlich breiten Fließkanälen, bis hin zu Platten mit Fischgrätmuster.
Das Portfolio des Wärmetauscherspezialisten umfasst eine Vielzahl an Platten mit verschiedenen Prägungswinkeln und thermischen Längen, womit beispielsweise der Druckverlust beeinflusst werden kann.
Abhängig von Viskosität und Medienzusammensetzung kommen unterschiedliche Plattenspaltbreiten zur Anwendung. Für viskose Medien – etwa Ketchupsaucen oder Desserts – eignen sich beispielsweise die NL-Platten. Sie bieten im Inneren einen deutlich breiteren Fließkanal als die NT-Platten und wurden für empfindliche, viskose Medien wie Joghurt, Eiscreme oder Konzentrate entwickelt. Aufgrund des breiten Plattenspalts ist das Produkt nur einer geringen Schubspannung ausgesetzt, was zur Erhaltung der Produktkonsistenz beiträgt. Gleichzeitig kann dieser Plattentyp für hohe Designdrücke eingesetzt werden.
Auswahl geeigneter Materialien
Kelvion bietet die in der N-Serie einsetzbaren Platten und Dichtungen in diversen Materialien an, um eine lange Lebensdauer der Komponenten gewährleisten zu können. Dies ermöglicht Anwendern die Auswahl des passenden Werkstoffs für unterschiedlichste Einsatzgebiete.
Wo gesalzenes Flüssigei, Gemüsesaft oder Tomatenketchup mit den Platten oder Anschlüssen in Kontakt kommt, bietet sich beispielsweise der Einsatz von austenitischem Edelstahl mit hohem Molybdängehalt an (AlSI904 oder SMO254). Platten aus Titan hingegen eignen sich für Solen, Energy-Drinks oder Sojasoßen.
Neben konstruktiven Merkmalen, die für eine geringe Belagbildung und gute Reinigbarkeit sorgen, stellen die Materialien sicher, dass die Wärmetauscher in den jeweiligen Anwendungen ohne Hygienerisiken eingesetzt werden können. So wurde die NT-Serie durch das Max-Rubner-Institut in Kiel offiziell als Milcherhitzer validiert. Zudem können bei Bedarf Apparate gemäß 3-A-Sanitary-Standard gefertigt werden und erfüllen somit die Lebensmittelanforderungen der Vereinigten Staaten.

Eva Scharnbeck
Vice President – Global Market Segment Food & Beverage,
Kelvion
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen.

Newsletter

Unsere Dosis Wissensvorsprung für Sie. Jetzt kostenlos abonnieren!

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt!

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de