Startseite » Food » Lebensmittelsicherheit (Food) » Reinigung + Hygiene (Food) »

Effiziente Hygieneschleusen für Allgäuer Großmolkerei

Effiziente Hygieneschleusen
Ebenerdige Reinigungsfelder für Allgäuer Großmolkerei

Heute_Maschinenfabrik_Reinigungsfelder
Die Molkerei Ehrmann nutzt das Reinigungsfeld Profilgate Aqua in einer Hygieneschleuse in Kombination mit Handdesinfektionsanlagen Bild: Heute Maschinenfabrik
Die Ehrmann SE in Oberschönegg im Allgäu, ihres Zeichens Großmolkerei, stand vor der Aufgabe, ihre Hygieneschleusen zu erneuern. Die Lösung sollte in der Lage sein, die Trennung reiner Bereiche von unreinen zu garantieren, und gleichzeitig effizient sein. Die Wahl fiel auf die Reinigungsfelder Profilgate in Kombination mit weiterer Hygienetechnik.

Es hat sich viel getan in den Hygieneschleusen der Molkerei Ehrmann. Wo zuvor klassische Sohlenreinigungsanlagen mit Trittstufen standen, präsentiert sich der Personalzugang nun ebenerdig. Ähnlich sieht es in der Hauptschleuse zu den Umkleidekabinen aus. Auch hier verraten blaue Borsten, die zwischen Edelstahlrosten hervorschauen, dass eine hygienische Sohlenreinigung stattfindet. Die Barriere ist verschwunden.

Ehrmann entschied sich für die Reinigungsfelder Profilgate. Diese Lösung der Heute Maschinenfabrik GmbH & Co. KG ermöglicht die Reinigung und Desinfektion von Sohlen und Rollen, ohne dass Betriebsabläufe verlangsamt werden. Möglich ist das durch patentierte Bürstenleisten, die vorgespannt eingebaut werden und deren versetzte Bürsten aktiv arbeiten, wenn sie belastet werden. Das ermöglicht eine Reinigung, indem man über das Feld geht. Die Reinigungsfelder arbeiten ohne Strom – das ist nicht nur nachhaltig, sondern vereinfacht Prozesse in der Nassreinigung erheblich.

Christian Ott, Projektverantwortlicher bei Ehrmann: „Wir wollten weg von den rotierenden Bürsten. Das bedeutete für uns eine Reduzierung der Unfallgefahr. Und weniger anfällig ist Profilgate auch, da es über keine Elektrik und keine Antriebe verfügt.“

Teil der Hygieneschleusen

Der Geschäftsführer der Friedrich Sailer GmbH, Christoph Mützel, hatte diese Vorteile bei der Planung auch auf dem Schirm. Sein Unternehmen hat Ehrmann mit den Reinigungsfeldern Profilgate und weiteren Anlagen ausgestattet und die neuen Schleusen gemeinsam mit der Heute Maschinenfabrik konzipiert. „Ehrmann hat zudem die Möglichkeit gewonnen, die funktionalen Flächen der Sohlenreinigung auch als Transport- oder Fluchtweg zu nutzen“, erklärt Mützel. Die Drehkreuze in der Schleuse sind deshalb mit der Anlage verbunden, sodass sie im Brandfall den Weg freigeben. Zudem kommen die Reinigungskräfte nun auch mit ihren Wagen durch und die Rollen der Wagen werden im Vorbeigehen gereinigt.

Darüber hinaus stellen die ebenerdigen Reinigungsfelder kein Hindernis für ältere und gehbehinderte Personen dar, was wiederum die Unfall- und Stolpergefahr senkt. Mützel: „Bei aktuellen Neuplanungen und Erneuerungen von Hygieneschleusen kommt der Betrachtung von ergonomischen Aspekten zunehmend eine große Bedeutung zu. Mitarbeiter von Lebensmittelbetrieben passieren täglich mehrfach die Hygieneschleusen. Eine besondere Berücksichtigung ergonomischer Aspekte macht diesen Arbeitsschritt angenehmer und effizienter.“

Ehrmann stattete zwei Hygieneschleusen mit Profilgate-Reinigungsfeldern aus: Die kleinere der beiden führt zum Personaleingang der Verwaltung, die größere ist die Hauptschleuse zum Umkleidebereich. Hierbei handelt es sich um eine Doppel-Hygieneschleuse mit Überlauffeld in der Ausführung Profilgate Aqua. „Wir nutzen hier eine Kombination aus Handhygiene, bestehend aus Waschen, Trocknen und Desinfizieren, sowie Sohlenreinigung und -desinfektion“, sagt Mützel. „Händewaschen und -desinfizieren sind steuerungstechnisch zu einer Zwangsführung kombiniert. Die intelligente Steuerung lässt jedoch eine parallele Nutzung der Funktionen zu und gewährleistet so einen besonders hohen Durchsatz.“ Gleichzeitige Hin- und Rückwege in der Doppelschleuse sind möglich.

Profilgate ist integraler Bestandteil der Schleuse. Dabei ist das in den Boden eingelassene Reinigungsfeld mehr als eine Sohlenreinigungsanlage ohne Trittstufe. Im Reinigungsfeld verstecken sich mehrere ineinandergreifende Komponenten, die Hygiene ohne Zeitverlust gewährleisten.

Schuhe werden desinfiziert

Im Edelstahlrost der Reinigungsfelder befinden sich Bürstenleisten, deren Beborstung angewinkelt angebracht ist. Zugleich haben die Leisten eine Vorspannung, die ihnen ein gebogenes Erscheinungsbild verleiht. Eine Person, die auf das Rost tritt, drückt die Borsten und damit die Leisten herunter. Das System gerät durch die Gegenkraft der Vorspannung in Schwingung. Die entstehenden Kräfte reiben Schmutz von der Sohle ab, der in die darunterliegende Wanne fällt.

Die Reinigungsfelder Profilgate Aqua, die auch Ehrmann nutzt, arbeiten zeitgleich mit Desinfektionsmittellösungen in der Wanne. Durch die Kapillarkräfte an den Bürstenleisten wird Lösung an das Schuhwerk gebracht. Das Ibelin – Institut und Beratungsgesellschaft für Lebensmittelmikrobiologie und -Industriehygiene bestätigte in einem Test gemeinsam mit der Universität Bonn, dass die Reinigungsfelder analoge Bakterienkulturen zu Listerien und Salmonellen bekämpfen und die mikrobielle Belastung signifikant reduzieren.

Mützel berichtet von der baulichen Integration der Reinigungsfelder im Gebäude: „Es erfolgte der Anschluss an bestehende Abwasserführungen bei Ehrmann. Neben einer besonders guten Vorplanung musste auch eine Anpassung an individuelle Einlaufhöhen erfolgen.“ Denn Profilgate Aqua verfügt über einen Abfluss, über den die verbrauchte Desinfektionsmittellösung abgelassen werden kann. Die Zufuhr hingegen erfolgt händisch oder – wie bei Ehrmann – per automatischer Dosieranlage.

Ehrmann nutzt jetzt in seiner Hauptschleuse ein Nassreinigungsfeld mit zwei nachgeschalteten Trockenfeldern. Das sei, so Mützel, genau das Richtige für einen stark frequentierten Lebensmittelbetrieb. Weitere Anlagen mit Profilgate sind bereits geplant.

Heute Maschinenfabrik GmbH & Co. KG, Solingen


Autor Dawid Gryndzieluk

Marketing,

Heute Maschinenfabrik

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

Industrie.de Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de