Lexikon Pharmatechnologie

Deformationsriss

Anzeige

Werkstoff(mikro)riss aufgrund von (lokalen) Überschreitungen von zulässigen Kennwerten bei der plastischen (Kalt-)Verformung von Bauteilen.

Spanlose und spanabhebende mechanische Bearbeitungsverfahren an Bauteilen aus Metallen oder Polymerwerkstoffen sind dadurch gekennzeichnet, dass die Werkstoffe auch im Mikrobereich des Werkzeug-Bauteilkontakts stets die werkstoffspezifische σ/ε-Kurve (Spannungs-Dehnungs-Diagramm) im elastischen und (teilweise) im plastischen Bereich durchlaufen, während sich die gewünschten bleibenden Veränderungen / Umformungen am Bauteil einstellen. Der elastische Anteil der Verformung unter mechanischer Spannung retardiert bei Entlastung wieder (Rückfederungseffekt).

Falls in Grenzbereichen des Bauteils der zulässige Werkstoffkennwert der plastischen Verformung überschritten wird, reißt der Werkstoff in diesen Bereichen. Dies kann je nach geometrischer Gestaltung des Werkstückes oft nur lokal erfolgen, ohne dass das Teil als ganzes erkennbar geschädigt wird. Die in diesen Lokalitäten erkennbaren (Mikro-)Risse sind typische lokale Deformationsrisse und nur durch gezielte Defektoskopiemaßnahmen (z. B. elektrochemisches Polieren, Penetrationsprüfung) zu erkennen.

Beispiele: lokale Biegerisse im Bereich der max. Dehnung, Schleifrisse etc.

Ergänzend hierzu sind auch typische Wärmebehandlungsrisse – meist entstanden bei inhomogenen Aufheiz- / Abkühlprozessen – zu erwähnen:

  • typische Härterisse,

  • Schweißnahtrisse in der Naht oder der unmittelbaren Nahtumgebung.

Speziell Schweißnahtrisse können sowohl durch spezielle Wärmedehnungsspannungen, aber auch im Mikrobereich durch unterschiedliche Abkühlung etwa von Molybdäninselbildungen, z. B. bei 1.4539, beobachtet werden.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de