Materialuntiefe. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Materialuntiefe

Anzeige

Lokale (mikro-)geometrische Unregelmäßigkeit aufgrund lokaler Materialdefekte (z. B. Schmelzenverunreinigungen) oder verarbeitungsbedingter Defekte bei technischen Werkstoffen wie z. B. Kunststoffen oder austenitischen Edelstahllegierungen.

Bei entsprechender Vergrößerung können diese Defekte mittels Mikroskop visuell erkannt werden. Speziell bei der Beurteilung von Materialporen / -rissen etwa in Schweißnähten oder von mechanischen Schliffstrukturen (Verschmierungen, Furchenüberlappungen, Beilby-Schicht) ist es notwendig, Materialuntiefen, die einfachen Messverfahren (z. B. Rauheitsmessung) vordergründig nicht zugänglich sind, v. a. betreffend des zu erwartenden Praxisverhaltens (lokale Verkeimungen [Keim], Korrosion) zu beurteilen.

Eine Schweißnahtpore (Pore) wird beispielsweise meist mittels Penetrationsprüfung auf visuell nicht erkennbare Untiefen (im Hinblick auf Reinigungsprobleme im Praxisprozess) beurteilt.

Ein visuell erkennbarer Riss wird z. B. durch lokales elektrochemisches Polieren auf seinen Charakter bzw. auf die zu erwartenden Untiefen detektiert, um Aussagen über Festigkeits- (Festigkeit), Korrosions-, Reinigungs- und Hygieneprobleme treffen zu können.

Mechanische Schliffoberflächen werden hinsichtlich singulärer Untiefen (umgebogene Materialfurchen mit entsprechender (Mikro-)Kavernenbildung (Topographie, Mikrohohlraum)) anhand lokaler Evakuierungen auf 10-9 bar geprüft, um damit das Nachgasungsverhalten zu quantifizieren, welches bei elektropolierten Oberflächen erfahrungsgemäß weit geringer ist als bei mechanisch geschliffenen Edelstahloberflächen.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de