Messerlinienkorrosion. Lexikon Pharmatechnologie - prozesstechnik online

Lexikon Pharmatechnologie

Messerlinienkorrosion

Anzeige

Auch: Messerlinienkorrosion.

Typische linienförmige interkristalline Korrosion links und rechts entlang von Schweißnähten bei unstabilisierten und normalgekohlten austenitischen Edelstahllegierungen wie z. B. 1.4301, 1.4401 etc. Messerlinienkorrosion geht auf die Sensibilisierung einer dünnen Linie des Edelstahlmaterials durch lokale Chromcarbidbildung in der Hitzeeinflusszone (HEZ) beidseitig der Schweißnaht zurück. Im praktischen Einsatz des Bauteils etwa mit heißen chloridhaltigen Medien kann dann in diesem Linienbereich massive interkristalline Korrosion eintreten. Die interkristalline Korrosion wird dabei meist durch eine Substitutionsreaktion zwischen Chromcarbid und Chloridionen, die sich im berührenden Medium befinden, ausgelöst und führt zu einem typischen Kornzerfall.

Die Chromcarbidbildung erfolgt im Zuge der langsamen Abkühlung der Schweißnaht nach dem Schweißen, wobei infolge schlechter Wärmeleitung und relativ kleiner Wärmekapazität des Werkstoffs ein Temperaturstau zu einer relativ langen Verweilzeit in der Sigma-Phase führt.

Stabilisierte Legierungen, z. B. 1.4571 oder Low-Carbon-Legierungen wie z. B. 1.4404, 1.4435, zeigen diese typische Problematik nicht.

© 2013 – ECV – Lexikon der Pharmatechnologie

Anzeige

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Top Produkt

Wählen Sie Ihr Top-Produkt und gewinnen Sie monatlich einen unser attraktiven Preise.
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de