Achema Anlagen Food

Gehärteter, rostfreier Stahl

__________
Messer, das mit dem Hard-INOX-S-Verfahren gehärtet wurde Bild: Gerster
Anzeige

Um korrosive Schäden zu verhindern, werden Anlagen für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie aus rostfreiem Stahl gebaut. Je nach Anwendung kommen sogenannte Austenite (Chrom-Nickel-Stahl) in V2A- und V4A-Qualitäten zum Einsatz. Ihr Nachteil: Sie sind zu weich für abrasive Medien wie Getreide, Zucker, Nüsse oder Schokolade. Für Anwendungen, in denen Härte und Korrosionsbeständigkeit gefragt sind, bieten sich mit dem Hard-Inox-S-Verfahren gehärtete Stähle an. Dieses Verfahren – eine Art des Nitrierens bei relativ tiefen Temperaturen – verleiht austenitischen Werkstoffen, die von ihrer Struktur weich sind, eine harte Oberfläche. Wichtig: Die Korrosionsbeständigkeit bleibt erhalten, während die Härte um das drei- bis sechsfache des Grundmaterials erhöht wird. Das Verfahren erzeugt eine Diffusionszone, die eine neue Struktur in die Oberfläche bringt. Somit kann auch bei starker Belastung die harte Zone nicht „abplatzen“, sondern ist ein untrennbarer Teil der Oberfläche. Ventile, Pumpen, Messer oder Dichtungsgehäuse aus Stählen, die mit dem Hard-Inox-S-Verfahren gehärtet wurden, haben sich in vielen Anwendungen bewährt.

www.prozesstechnik-online.de

Suchwort: dei0618gerster

Halle 9.0, Stand E70

Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de