Präzise und hygienisch schalten und regeln

Membranventile für den rauen Einsatz

Anzeige
Bürkert hat seine Produktfamilie der elektromotorischen Prozessventile erweitert. Das Absperrventil Typ 3323 und das Regelventil Typ 3363 eignen sich insbesondere für Anwendungen, bei denen kein pneumatischer Antrieb gewünscht ist oder keine Druckluft zur Verfügung steht.

Die Membranventile mit elektromotorischem Antrieb verfügen über eine hohe Regelgüte bei hochdynamischer Ausregelung. Sie erreichen den eingestellten Sollwert exakt und verzögerungsfrei mit einer Dynamik von 4 mm/s. Die maximale Schließzeit liegt bei unter 4,5 s. Im Gegensatz zu pneumatischen Ventilen kann es nicht zu einem Über- oder Unterschwingungsverhalten kommen. Da die Ansteuerung kompakt im Antrieb integriert ist, entfällt die Schaltschrankinstallation ebenso wie die Feldverrohrung und der Energiebedarf für die Druckluftversorgung. Durch das elektromotorische Antriebsprinzip kann die Antriebskraft an die jeweilige Anwendung angepasst werden, was die Membranlebensdauer und die Wartungsintervalle verlängert und Wartungskosten senkt.

Die elektromotorischen Antriebe können mit den verschiedensten Standardgehäusen und -membranen der pneumatischen Element-Produktfamilie kombiniert werden. Ein besonderer Vorteil stellt die Rastmomentbremse dar, die die Stellung des Ventils ohne weiteren Energieverbrauch fixiert. Kommt es zu einem Energieausfall kann die Sicherheitsstellung über den optionalen Energiespeicher Safepos angefahren werden. Die Sicherheitsstellung lässt sich zudem variabel an den Prozess anpassen. Die Ventilposition ist dank einer mechanischen Stellungsanzeige jederzeit erkennbar. Ein LED-Leuchtring zeigt im Betrieb Gerätezustand, Ventilendstellung und Betriebszustand an.
Hygienisch, hochwertig, haltbar
Die elektromotorischen Membranventile werden als Absperrventil (Typ 3323) und als Regelventil (Typ 3363) in Anschlussnennweiten bis D50 angeboten. Die FDA-, USP- und EHEDG-konformen Ventile eignen sich insbesondere für Reinraum-, Abfüll-, Verpackungs- und CIP-/SIP-Anwendungen.
Sie bestehen aus hochwertigen Bauteilen. Die Linearbewegung wird mit einem bürstenlosen DC-Motor in Verbindung mit einem Planetengetriebe über eine Kugelumlaufspindel ausgeführt. Letztere ist reibungsarm und über die gesamte Lebensdauer geschmiert. Auf diese Weise kann es im Gegensatz zu pneumatischen Antrieben nicht zu einem Anlüften bei Druckstößen kommen. Das Aluminiumgehäuse verfügt über eine robuste Pulverbeschichtung und Schutzart IP 65/IP 67 sowie ein leicht zu reinigendes, geschlossenes Design. Die Absperr- und Regelventile sind witterungs-, stoß- und schwingungsunempfindlich. Dadurch sind sie gut geeignet für anspruchsvolle Einsätze in rauen Umgebungsbedingungen.


Hier finden Sie mehr über:
Anzeige

Powtech Guide 2019


Alles zur Powtech 2019. Jetzt lesen

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport


Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung


Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick
Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de