Kältemittel

prozesstechnik-online.de
Macht Dichtheitsprüfung überflüssig

Kältemittel für Klimaprüfschränke

Das Kältemittel WT69 von Weiss Technik macht die Dichtheitsprüfung für Klimaprüfschränke überflüssig. Denn sein GWP-Wert (CO2-Äquivalenz) beträgt nur 1.357. Das ist so wenig, dass bei Klimaprüfschränken mit unter 3,68 kg Kühlmittel keine Dichtigkeitsprüfung verpflichtend ist. Die …

prozesstechnik-online.de
Betriebskosten sparen, CO2-Emissionen senken, Umweltziele erreichen

Ammoniak-Wärmepumpen machen es möglich

Die Baureihe Redastrum von GEA kombiniert das Potenzial von Wärmepumpentechnik mit dem natürlichen Kältemittel Ammoniak. Das Ergebnis? Industrielle Wärmepumpen, die umweltfreundlich sind und effizient arbeiten. Was in Fernwärmenetzen und im Hausbau seit vielen Jahren als gängige …

prozesstechnik-online.de
Gemäß F-Gase-Verordnung

Temperieren mit natürlichen Kältemitteln

Mit der aktuellen EU-Verordnung über fluorierende Treibhausgase wurde eine schrittweise Beschränkung der am Markt verfügbaren Mengen an teilfluorierten Kohlenwasserstoffen bis zum Jahr 2030 beschlossen. Bei Betreibern und Herstellern von Kälteanlagen sind die Konsequenzen dieser Gesetzeslage …

prozesstechnik-online.de
Anlagen für alternative Kältemittel

Energieeffiziente Kälteerzeugung mit Ecopro 2.0

Mit der Ecopro-2.0-Serie stellt L&R eine Baureihe von Industrie-Kälteanlagen vor, die für den Einsatz von alternativen synthetischen HFO-Kältemitteln gemäß des „Phase down“-Konzepts der F-Gase-Verordnung konzipiert sind. Durch die Auswahl besonders effizienter Komponenten und eine optimierte …

prozesstechnik-online.de
Energieeffiziente Tiefkälteanlage für die Wirkstoffverarbeitung

Mit natürlichem Kältemittel

Der schrittweise Phase-down von H-FKW-haltigen Kältemitteln gemäß der F-Gase-Verordnung EU 517/2014 hat durch die Entscheidung der Hersteller, die Produktion der Kältemittel R404a und R507A zum 1. Januar 2018 einzustellen, Fahrt aufgenommen. Natürliche Kältemittel rücken damit …

prozesstechnik-online.de
Kontakt mit Kohlendioxid und Ammoniak kein Problem

Schmierstoffe für umweltfreundliche Kältesysteme

Natürliche Kältemittel wie Kohlendioxid und Ammoniak schützen die Umwelt. Sie stellen aber auch besondere Anforderungen an die in den Kältesystemen zum Einsatz kommenden Schmierstoffe. Welche das sind und welche neuen Hochleistungsschmierstoffe Exxon Mobil vor dem …

Anzeige
prozesstechnik-online.de

Umweltschonender Klimaprüfschrank

Mit Climeevent bietet Weiss Technik einen Klimaprüfstand, der mit dem umweltschonenden Kältemittel R-449A betrieben wird. Dieses Kältemittel liegt mit seinem Treibhauspotenzial GWP von 1.397 weit unterhalb des Werts des derzeit üblichen Kältemittels und ist damit …

prozesstechnik-online.de
Vorisoliertes Kunststoffrohrleitungssystem

Lösung für Kaltwasser

Als Beitrag zur weltweiten Initiative zur Verringerung der CO2-Emissionen und deren Umweltauswirkungen entwickelte GF Piping Systems das vorisolierte Kunststoffrohrleitungssystem Cool-Fit 2.0. Die korrosions- und kondensationsfreie Lösung wurde speziell für Prozesskühlwasser- und Kaltwasser-Sekundärkreislaufsysteme entwickelt. Natürliche Kältemittel sind …

prozesstechnik-online.de

Luft mit Kohlendioxid kühlen

Den Goedhart-Luftkühler mit Kupfer-/Aluminium-Wärmetauschern bietet Kelvion auch in einer sogenannten LX-Ausführung für den Betrieb mit dem Kältemittel CO2 an. Die Versionen eignen sich für diverse Kühl- und Gefrieranwendungen und sind für einen Betriebsdruck bis 60 bar …

Anzeige

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de