Verpackungstechnik

Für gefriergetrocknete Medikamente

Anzeige
Die TopLyo-Verpackungen zeichnen sich durch eine spezielle Geometrie sowie eine ultradünne hydrophobe Beschichtung aus, so glatt und homogen, dass gefriergetrocknete Medikamente nicht an den Innenseiten des Fläschchens haften können. Dadurch weist der sogenannte Lyophilisatkuchen ein besseres Äußeres auf, weniger Trockengut löst sich ab und die Anzahl der während des Lyophilisationsprozesses entstehenden Bruchstellen wird reduziert. Die Gefäße von Schott sind gegenwärtig in zwei Größen erhältlich, 2 und 10 ml, demnächst auch mit 6 ml.

Die Beschichtung wird mittels der PICVD-Technologie – Plasma Impulse Chemical Vapor Deposition – in einem validierten und permanent überwachten Prozess aufgetragen. Die Schicht ist insgesamt lediglich 40 nm dick und wirkt sich daher nicht auf die Abmessungen des Pharma-Behältnisses aus. Auch unter pharmazeutischen Prozessen wie Waschen/Reinigen, Sterilisieren oder Depyrogenisieren (Hitzebeständigkeit bis 300 °C) bleibt die Schicht stabil. Die Geometrie der TopLyo-Fläschchen verbessert die mechanische Stabilität und verringert so das Risiko von Glasbruch. Auch wird der Wärmeaustausch während des Lyophilisierungsprozesses optimiert.
Anzeige

Powtech Guide 2019

Alle Infos zur Powtech 2019

Newsletter

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

cav-Produktreport

Für Sie zusammengestellt

Webinare & Webcasts

Technisches Wissen aus erster Hand

Whitepaper

Hier finden Sie aktuelle Whitepaper

Top-Thema: Instandhaltung 4.0

Lösungen für Chemie, Pharma und Food

Pharma-Lexikon

Online Lexikon für Pharma-Technologie

Prozesstechnik-Videos

Hier finden Sie alle aktuellen Videos

phpro-Expertenmeinung

Pharma-Experten geben Auskunft

Prozesstechnik-Kalender

Alle Termine auf einen Blick

Anzeige
Anzeige

Industrie.de Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Industrie.de Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum Industrie.de Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des Industrie.de Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de